Aachen: Das Wahlergebnis ist jetzt amtlich

Aachen : Das Wahlergebnis ist jetzt amtlich

Ganz anders als in Brühl, Frechen und Telgte, wo nach Pannen bei der Kommunalwahl am 30. August demnächst ein erneuter Urnengang droht, lief bei der Auszählung der Städteregionswahl alles reibungslos.

Dies stellte am Freitag der Kreiswahlausschuss fest. Wenn es Veränderungen gegenüber dem am Wahlabend veröffentlichten vorläufigen Endergebnis gibt, dann bei der zweiten Stelle hinter dem Komma.

Die Ergebnisse des amtlichen Amtergebnisses: Helmut Etschenberg (CDU) ist mit 40,08 der Stimmen zum ersten Städteregionstag gewählt; Uwe Zink (SPD) erhielt 28,87, Dr. Thomas Gries (Grüne) 14,66, Dr. Werner Pfeil (FDP) 8,32, Uwe Löhr (Linkspartei) 4,58 und Erich Spies (UWG) 3,50. Wahlen zum Städteregionstag: CDU 38,22, SPD 29,15, Grüne 14,79, FDP 8,64, Linkspartei 4,44, UWG 3,50, REP 1,15, Eimnzelbewerberin Dorothee Thomas-Kupke 1,10 und ABL 0,02.