Huchem-Stammeln: Das neue Fachmarktzentrum öffnet am 5. Dezember

Huchem-Stammeln : Das neue Fachmarktzentrum öffnet am 5. Dezember

Zehn Monate nach dem Spatenstich biegen die Arbeiten am neuen Fachmarktzentrum an der B56 in Huchem-Stammeln auf die Zielgerade ein. „Die Eröffnung findet am 5. Dezember statt“, kündigt Projektmanager Marc Knisch von der REWE-Gruppe auf Nachfrage an.

Damit konnte der ambitionierte Zeitplan des 15-Millionen-Euro-Neubaus eingehalten werden. Nach der Entsorgung von heizölverunreinigtem Erdreich im Zuge des Abbrucharbeiten des alten Marktes verlief der Neubau ohne weitere Probleme.

sd
sd

In diesen Tagen beginnt der Innenausbau, sagt Knisch, parallel werde mit der Fassadengestaltung begonnen. Und die sei etwas ganz Besonderes, betont der Projektmanager, eine LED-beleuchtete Strick-Blech-Fassade, die in den Abendstunden Pendler von der B56 anlocken soll. 16.000 Fahrzeuge passieren täglich die Ortschaft Huchem-Stammeln. Kaufkraft, die der Lebensmittelkonzern und seine künftigen Mieter nutzen wollen. REWE erwartet nach eigenen Schätzungen wöchentlich zwischen 13.000 und 15.000 Kunden.

Herzstück des neuen Fachmarktzentrums wird ein REWE-Lebensmittelmarkt mit einer Verkaufsfläche von 3400 Quadratmetern sein. Dazu gesellen sich die örtliche Aldi-Filiale (1100 Quadratmeter), die sich derzeit noch im hinteren Bereich des Gewerbegebietes Rurbenden befindet und umzieht, ein dm-Drogeriemarkt (650 Quadratmeter) und wieder eine Filiale der Intersport-Kette Drucks (550 Quadratmeter

Die Entscheidung über den vierten Mieter ist immer noch nicht gefallen. Man befinde sich in abschließenden Gesprächen mit Interessenten aus verschiedenen Branchen, erklärte Knisch am Dienstag. Eine Entscheidung solle in Kürze fallen. Der Projektmanager will nicht ausschließen, dass auch der letzte Mieter bereits am 5. Dezember öffnen wird. „Auf jeden Fall aber alle anderen.“

Für die Kunden des Fachmarktzentrums stehen über 300 Parkplätze zur Verfügung, die über zwei Zufahrten erreicht werden können. Die Warenanlieferung wird größtenteils über die Straße Rurbenden erfolgen.

Im gesamten Fachmarktzentrum sollen bis zu 150 Arbeitsplätze entstehen. Allein REWE stockt die Belegschaft von früher 50 auf gut 70 auf.