Kreis Heinsberg: Comenius-Projekt „Lernen ohne Grenzen“: Rurtal-Schule in Bury

Kreis Heinsberg : Comenius-Projekt „Lernen ohne Grenzen“: Rurtal-Schule in Bury

Die Oberbrucher Rurtal-Schule, die Förderschule des Kreises Heinsberg mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung, ist seit dem Schuljahr 2012/13 die koordinierende Schule des Comenius-Projekts „Lernen ohne Grenzen“.

Beteiligt an dem Projekt sind zudem das Elms Bank Specialist Art College in Bury bei Manchester und die Bildungseinrichtung Csalogany aus der ungarischen Hauptstadt Budapest.

In der Umkleidekabine von Old Trafford: Cedric Bongarz (l.) von der Rurtal-Schule und ein englischer Schüler.
In der Umkleidekabine von Old Trafford: Cedric Bongarz (l.) von der Rurtal-Schule und ein englischer Schüler.

Acht Schülerinnen und Schüler und fünf Begleiter machten sich kürzlich auf den Weg nach Bury. Mit dem Flugzeug ging es zunächst vom Flughafen Köln-Bonn nach Manchester. Dort folgte schließlich der Transfer zur Freizeiteinrichtung Burrs Country Park, in dem die deutschen und ungarischen Gäste untergebracht waren.

Bei Sonnenschein und kaltem Wind wurde zunächst die Umgebung bei einem ausgiebigen Spaziergang erkundet. Danach wurde beim Singen und Tanzen ein erster Stimmungshöhepunkt erreicht.

Am nächsten Tag gab es viele Möglichkeiten, sich an Unterrichtsangeboten vom Elms Bank Specialist Art College aktiv zu beteiligen. Einen besonderen Reiz übte da eine hohe Kletterwand in der Sporthalle aus. Der Tag endete schließlich mit einem traditionellen Gericht: „Fish and chips“.

Ein ganz besonderer Tag war für die Fußballfans angesagt. Ein großer Bus brachte die Reisegesellschaft zum altehrwürdigen Stadion Old Trafford. Eine Führung führte die deutschen und ungarischen Gäste sowie die englischen Gastgeber unter anderem in die Mannschaftskabinen des Stadions und zu den Trainerbänken am Spielfeldrand. Am Abend standen noch eine Partie Bowling und ein gemeinsames Essen auf dem Programm.

Der nächste Morgen wurde zu einem Bummel durch die City von Manchester genutzt. Dort konnten noch einige Andenken für Zuhause erstanden werden. Am Nachmittag begeisterte die Aufführung eines Musicalstückes von Schülern des Elms Bank Specialist Art Colleges.

Am Abend folgte schließlich ein Fest mit Livemusik, Getränken und Speisen zu Ehren der ausländischen Gäste.

Im Rahmen einer Schulversammlung wurden die deutschen und ungarischen Gäste feierlich verabschiedet. Natürlich wurden auch Geschenke ausgetauscht und herzliche Worte des Dankes gefunden.

Vom 2. bis 6. Juni findet das Abschlusstreffen des Comeniusprojekts in Budapest statt, an dem wieder Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer der Rurtal-Schule teilnehmen werden. Die Freundschaft zwischen den beteiligten Schulen soll auch nach dem Projektende weiter gepflegt werden, betonte die Oberbrucher Förderschule.

Zur Reisegruppe gehörten die Schülerinnen und Schüler Cedric Bongarz, Jannik Beyers, Andre Buschmann, Michael Broszat, Marcel Franken, Laura Hennig, Jay Richardson und Michelle Schnitzler.

Die Begleiter waren Schulleiter Volkmar Gilleßen sowie die Lehrerinnen und Lehrer Ingrid König, Tobias Pfohl, Heidi Schröders und Susanne Spitler.