Erkelenz: Burgkirmes ist ein Höhepunkt im Jahr

Erkelenz : Burgkirmes ist ein Höhepunkt im Jahr

Als einen weiteren Höhepunkt im umfangreichen und attraktiven Veranstaltungskalender der Stadt bezeichnete der Beigeordnete Dr. Hans-Heiner Gotzen die traditionelle Burgkirmes in Erkelenz.

Die 80 Schausteller stellen bei der Spätkirmes vom 12. bis 15. September ihre Fahrgeschäfte im Schatten der Burg auf. Als Zeichen der großen Attraktivität von Erkelenz bezeichnete Gotzen dem Umstand, dass es über 200 Bewerbungen für die Kirmes gab.

Die Auswahl der Betreiber sei durchaus gelungen, bestätigte Gerd Lynen von Berg, der von einem beeindruckenden Angebot auf dem Burgparkplatz, der Brück- und Burgstraße und dem Johannismarkt sprach. Zahlreiche Fahr- und Belustigungsgeschäfte wurden ergänzt durch interessante und vielfältige Randgeschäfte. „Das Angebot wird jeden Besucher überzeugen, länger auf dem Kirmesplatz zu verweilen”, ist der Vorsitzende der Interessengemeinschaft der Schausteller Erkelenz überzeugt.

Vor dem Rummel wird es aber traditionell sportlich. Bereits am Donnerstag, 11. September, treffen sich Schausteller und Verwaltungsmitarbeiter um 18 Uhr zum Fußballspiel mit dritter Halbzeit im Stadion an der Westpromenade. Offiziell eröffnet wird die Erkelenzer Spätkirmes am Freitag, 12. September, um 17 Uhr. Nach der Eröffnung schreiten Schausteller und Verwaltung in der Burg zur Siegerehrung des Malwettbewerbs, für den Schüler Plakate zur Burgkirmes malen sollten. Später am Freitagabend lockt dann nach Einbruch der Dunkelheit das große Feuerwerk noch einmal die Scharen in die Stadt.