Kreis Heinsberg: Bürger sollen Behördengänge künftig öfter übers Internet erledigen können

Kreis Heinsberg : Bürger sollen Behördengänge künftig öfter übers Internet erledigen können

„In den letzten Jahren hat der Kreis Heinsberg im Bereich der Glasfaseranbindung der Bürger große Fortschritte erzielt und liegt derzeit auf einer Spitzenposition im Vergleich der Landkreise“, erklärt die CDU-Kreistagsfraktion. Darauf aufbauend will sie dem Bürger die Möglichkeit eröffnen, bei Behördengängen zunehmend das Internet zu nutzen.

Wünschenswert wäre aus Sicht der Union, dass über ein solches Bürgerportal nicht nur Kreisangelegenheiten, sondern auch Dienstleistungen, die von den Städten und Gemeinden erbracht werden, verfügbar wären.Um dem Bürger unabhängig vom jeweiligen Wohnort ein einheitliches Angebot machen zu können, seien dafür eine einheitliche IT-Strategie und ein gemeinsames kreisweites Bürgerportal sinnvoll.

Die CDU-Fraktion begrüßte die Vorarbeiten, welche die Kreisverwaltung bereits angegangen sei. Zur Abstimmung des gemeinsamen weiteren Vorgehens zwischen Politik und Verwaltung hat die CDU nach eigenen Angaben einen entsprechenden Antrag an die Kreisverwaltung zum aktuellen Stand der IT-Strategie und zur Schaffung eines Bürgerportals gestellt.