Wegberg: Brückenbau für die B 221n ab Herbst

Wegberg : Brückenbau für die B 221n ab Herbst

Vergleichsweise wenige Eigentümer haben Interesse an der Aufklärungsversammlung zur Trasse für die geplante Ortsumgehung Arsbeck gezeigt.

Auf Einladung des Amtes für Agrarordnung Mönchengladbach wurde im Wegberger Rathaus erläutert, wie die Flächenbereitstellung von rund 37 Hektar für das Straßenprojekt B 221n im Rahmen einer Bodenordnung erfolgen soll.

Die Fachleute erläuterten das Ziel, den Ablauf und den Handlungsspielraum des einzuleitenden Flurbereinigungsverfahrens dar. „Die Einleitung einer Flurbereinigung zur Begleitung des Straßenbaues stößt auf große Akzeptanz”, fasste Amtsleiter Armin Huber zum Abschluss zusammen.

Nachdem am Vormittag die zu beteiligenden Behörden ebenfalls grünes Licht fürs Bodenordnungsverfahren gegeben hatten, wird es voraussichtlich um den Jahreswechsel offiziell eingeleitet.

Der weitere Ablauf des Flurbereinigungsverfahrens wird entscheidend vom Fortgang des Straßenbaus bestimmt. Nach Aussage von Wilhelm Höfener vom Landesbetrieb Straßenbau, Niederlassung Mönchengladbach, ist der Ausbau der ersten Brückenbauwerke ab Herbst 2006, die Fertigstellung der Trasse bis 2008/9 vorgesehen.

Anschließend können die Vermessungsarbeiten abgeschlossen werden, damit im Herbst 2009 das Ergebnis der zwischenzeitlichen Verhandlungen zwischen dem Amt für Agrarordnung und den betroffenen Eigentümern umgesetzt und die neuen, zusammengelegten Flächen in Besitz genommen werden können.