Brandneu: „Brüskiert” in Geilenkirchen

Brandneu: „Brüskiert” in Geilenkirchen

Kreis Heinsberg. Der Kabarettist Christoph Brüske ist im Kreis Heinsberg seit Jahren ein gern gesehener Gast.

In den vergangenen Jahren hat er sich über die Nabend-zusammen-Show und diverse Solo-Auftritte eine treue Fan-Gemeinde erspielt.

Am Samstag, 4.Dezember, präsentiert er nun ab 20 Uhr erstmals sein brandneues Programm „Brüskiert” im Kreis Heinsberg, und zwar in Geilenkirchen, in der Aula der Realschule.

Mit diesem rasanten Solo beweist er abermals, dass er unter Deutschlands Kabarettisten zu Recht einen festen Platz als scharfzüngiger Trendscout dieser Zeit einnimmt.

Klar nachvollziehbare Gedankengänge mit überraschenden Wendungen. Hochaktuell, aber immer geistvoll und vor allem überaus komisch ist jeder Brüske-Auftritt ein Unikat - vielseitig, aber eindeutig.

Schnell, dynamisch und als Meister der Improvisation haut das ehemalige Springmaus-Mitglied mit der Geschwindigkeit eines Maschinengewehrs Geschichten aus der Hüfte, in denen sich jeder Zuhörer auf die ein oder andere Art wiederfindet.

Doch in „Brüskiert” gibt es nicht nur brüskierende Töne des smarten Wortakrobaten. Das Publikum darf sich auf die größte Versöhnungsgeste freuen, die es im Kabarett jemals gab, und erlebt das Märchen vom Machtwechsel.

Christoph Brüske macht Stand-up-Kabarett mit hohem Entertainment-Faktor. Wenn er mit Mutterwitz über Vater Staat herzieht, bleibt kein Auge trocken.

Und wird es ihm zu bunt, dann singt er. Denn es ist seine facettenreiche Gesangsstimme, mit der er auch in „Brüskiert” wieder Frauenherzen schmelzen lässt.

Der Vorverkauf läuft bereits auf Hochtouren und zwar in allen Geschäftsstellen unserer Zeitung, bei der Buchhandlung Mühlbauer in Geilenkirchen, bei der Rurtal-Produktion in Erkelenz sowie telefonisch unter 02431/1718.