Kreis Heinsberg: Blitzmarathon am Donnerstag: Wo kontrolliert wird

Kreis Heinsberg : Blitzmarathon am Donnerstag: Wo kontrolliert wird

„Ein Verkehrsunfall und seine Folgen begleiten Betroffene oft ein Leben lang. Unabhängig davon, wer den Unfall verursacht hat, entscheidet die Geschwindigkeit über Leben und Tod“, erklärte die Pressestelle der Kreispolizeibehörde Heinsberg vor dem nächsten Blitzmarathon, der an ­diesem Donnerstag, 21. April, angesagt ist.

„Im Kreis Heinsberg sind im Jahr 2015 insgesamt zehn Menschen tödlich verunglückt. Das sind vier mehr als im Jahr 2014. Jedes dieser Unfallopfer bedeutet für Familie, Freunde und Arbeitskollegen Leid und Trauer. Deshalb möchten wir die Menschen im Kreis Heinsberg und europaweit mit dieser Aktion wachrütteln“, so die Pressestelle weiter. In diesem Jahr wolle die Polizei beim Blitzmarathon die Opfer von Verkehrsunfällen in den Vordergrund stellen. So werden im Kreis Heinsberg am Don­nerstag die Kontrollstellen nach Angaben der Polizei an ­Orten eingerichtet, in deren Nähe es in der Vergangenheit Verkehrsunfälle mit schweren Folgen gegeben hat.

Wo sind am Donnerstag Kontrollstellen geplant?

Die Pressestelle der Kreispolizeibehörde hat am Dienstag ihre geplanten Kontrollstellen für den Blitz-Marathon am ­Donnerstag, 21. April, in der Zeit von 6 bis 22 Uhr bekannt gegeben. Sie werden quer über das Kreis­gebiet verteilt sein: ­Erkelenz: ­Commerdener Höhe; ­Erkelenz-Holzweiler: Landesstraße 19 / Landesstraße 277; ­Erkelenz-Gerderath: Lauer­­straße; Erkelenz-Schwanenberg: Rheinweg; Heinsberg: Borsig­straße; Geilenkirchen: Berliner Ring und Bundesstraße 56 (Immendorf) und Bundesstraße 56 (Hommerchen) und Nierstraßer Weg; Geilenkirchen-Gillrath: Karl-­Arnold-Straße; Heinsberg: ­Borsigstraße; Hückelhoven: ­Roermonder Straße; Hückelhoven-Ratheim: Landesstraße 117 und Oberbrucher Straße; Selfkant: Kreisstraße 1 und Bundesstraße 56 n; Übach-Palenberg: Merksteiner Straße und Wurmtalstraße; Wegberg: Grenzlandring; Wegberg-Arsbeck: Roermonder Bahn.