Kreis Heinsberg: Bezirksschülervertretung: Alle Schulen in die Arbeit integrieren

Kreis Heinsberg : Bezirksschülervertretung: Alle Schulen in die Arbeit integrieren

Bei einer Sitzung der Bezirksschülervertretung (BSV) des Kreises Heinsberg im großen Sitzungssaal der Kreisverwaltung in Heinsberg gab der Vertreter aller weiterführenden Schulen des Kreises, Lars Speuser, Abiturient des Bischöflichen Gymnasiums St. Ursula Geilenkirchen, sein Amt als Bezirksschülersprecher an Moritz Heinrichs, ebenfalls Schüler des Gymnasiums St. Ursula, weiter.

Heinrichs freut sich auf „eine gute Zusammenarbeit mit allen Schulen im Kreis und ein hoffentlich spaßiges Balla-Balla-Turnier im kommenden Sommer”. Im diesem Jahr wurde dieses Turnier zum ersten Mal von der 2008 gegründeten BSV organisiert und erfolgreich realisiert.

Dies soll jedoch nicht das einzige Projekt im Kreis bleiben, dass die Schulen verbindet. Da stimmten auch die neugewählten Vertreter von Heinrichs, Clarissa Engels (Willy-Brandt-Gesamtschule Übach-Palenberg) und Clemens Treuling (Anita-Lichtenstein-Gesamtschule Geilenkirchen) zu. Alle Schulen des Bezirks sollen in die Arbeit integriert werden und die Möglichkeit haben, im kommenden Jahr einen neuen Vorstand zu wählen.

Zuständig für die Finanzen wird René Sagert (Betty-Reis-Gesamtschule Wassenberg) sein, um die Pressearbeit kümmert sich Anne Grein (Gymnasium St.Ursula). Als Beisitzer werden Oliver Görtz und Jannik Kaußen (beide Gymnasium St. Ursula), Katharina Kleinen und Philipp Marsidis (beide Anita-Lichtenstein-Gesamtschule), Mergime Debrani und Kira Kohnen (beide Gemeinschaftshauptschule Erkelenz) agieren.