Heinsberg: Bewegung soll gefördert werden

Heinsberg : Bewegung soll gefördert werden

Eine Spende über 5000 Euro überreichte Jakob Wöllenweber, Geschäftsführer der Nuon Energie und Service GmbH, den Leiterinnen der zehn Kindergärten der Stadt Heinsberg. Dezernent Hans-Walter Schönleber bedankte sich im Namen der Stadt. Diesem Dank schloss sich Sandra Grein an, Leiterin des Kindergartens in Lieck, die, stellvertretend für ihre Kolleginnen, den Scheck entgegen nahm.

Zustande gekommen war die Summe durch die Weihnachtsaktion Spenden statt Präsente. Da Nuon, wie schon im vergangenen Jahr, mit dieser Aktion die ganz Kleinen fördern wollte, war die Wahl in Absprache mit der Stadt auf alle zehn Kindergärten von Heinsberg gefallen, so dass jedem Kindergarten 500 Euro zur Verfügung stehen.

Die anwesenden Kindergartenleiterinnen freuten sich und hatten auch gleich tolle Ideen, was sie mit dem Geld anschaffen wollten. Bewegungsmaterial für die Turnhalle, Spielgeräte für draußen oder ein Trampolin, alles drehte sich um das Thema Bewegung und Aktivitäten im Freien.