Düren: Berufsbegleitender Studiengang feiert zehnjähriges Bestehen

Düren : Berufsbegleitender Studiengang feiert zehnjähriges Bestehen

Olli Kääpä hat schon lange im Berufsleben gestanden, als er sich entschloss, nochmal zu studieren. „Auch ein alter Mann kann noch was lernen”, sagt der 50 Jahre alte Finne augenzwinkernd.

Neben seiner Arbeit bei der Firma „Heimbach” hat er den Master of Business Administration im Studiengang „Entrepreneurship” erlangt. Den bieten die FH Aachen und das Aachen Institute of Applied Sciences (AcIAS) seit zehn Jahren in Düren an. „Bei der Gründung 2002 war dies der erste postgraduale MBA-Studiengang in NRW”, sagt Professor Manfred Schulte-Zurhausen.

„Der Studiengang ist eine Höhentraining für Führungskräfte”, beschreibt Professor Gerd Wassenberg, Dozent und Mitglied des Koordinierungsrates. Gelehrt wird in der Managementausbildung das unternehmerische Denken und Handeln.

Die Akademiker, die meisten sind Natur- und Ingenieurwissenschaftler, befassen sich in den 18 Monaten ihres Studiums unter anderem mit Marketing, Finanz- und Rechnungswesen, Recht, Kommunikation, Personalverantwortung und Qualitätsmanagement. Auch das interkulturelle Management spielt eine große Rolle. Damit soll der zunehmenden Internationalisierung kleiner und mittelgroßer Unternehmen Rechnung getragen werden. 30 Dozenten aus Wissenschaft und Industrie geben ihr Wissen weiter.

„Mehr als 60 Prozent der Absolventen verzeichnen eine signifikante Positionsveränderung in ihrer beruflichen Laufbahn”, fasst Professor Johannes Gartzen das Ergebnis einer Umfrage unter den 100 Absolventen zusammen. Am Freitag, 4. Mai, dem 4. Tag der Entrepreneure, feiert der Studiengang sein zehnjähriges Bestehen und die Verabschiedung der Absolventen. Interessierte können sich zu Infoveranstaltungen am 28. April, 2. Juni, 25. August oder 6. Oktober anmelden, Telefon 02421/251010 oder ht@mba-entrepreneurship.de. Das Studienjahr beginnt am 26. Oktober. Das Studium ist kostenpflichtig.