Kreis Heinsberg: Berühmter Clown Oleg Popov zu Gast in Erkelenz

Kreis Heinsberg : Berühmter Clown Oleg Popov zu Gast in Erkelenz

Seit Jahrzehnten begeistert der weltberühmte Clown Oleg Popov sein Publikum. Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder sagte zu ihm: „Sie sind der Größte!” Das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel” widmete ihm einst sogar eine Titelstory.

Internationale Prominente aus Politik, Kultur und Showgeschäft gehören zu den Fans dieses Clowns, der sich selbst als großes Kind versteht, denn: „Der Zirkus ist der einzige Platz, an dem man immer Kind bleibt”, so Popov. In den unzähligen Interviews, die er im Laufe seiner Karriere gegeben hat, hat er immer wieder betont, dass er Clown bleiben wird, „so lange ich gesund bleibe und die Menschen mich sehen wollen”.

Die Zuschauer können Oleg Popov (78) bewundern in der fantastischen Show vom Großen Russischen Staatscircus - „and friends”. Die russischen Artisten haben ihre Freunde eingeladen, bei der Tournee dabei zu sein. Am Donnerstag ist Premiere für ein viertägiges Gastspiel in Erkelenz.

Da die Platzverhältnisse an der Kölner Straße durch das anhaltend schlechte Wetter so miserabel sind, dass das Vier-Mast-Zelt nicht aufgebaut werden kann, muss der Zirkus kurzfristig umziehen - und zwar auf den Sportplatz im Stadtteil Holzweiler. Bereits gekaufte Karten bleiben gültig, teilte der Zirkus am Dienstag mit.

Internationale Stars der Manege zeigen in einer faszinierenden Choreografie sensationelle Artistik, Akrobatik, Magie, Tierdressur, Komik und Poesie. Traditionelles Zirkusflair sowie moderne Technik und spannende, temporeiche Stuntnummern sind angesagt. So zeigt die brasilianische Daniel-Diorio-Gruppe mit „The Splitting Globe of Death” atemberaubendes Motorradfahren in einer sich teilenden Stahlkugel. Rodion & Anja begeistern mit unglaublichen Illusionen.

Dompteur Heiko Olf verleitet seine Großkatzen zu verblüffenden Kunststücken. Gagik Avetisyan ist der armenische Doppelgänger von Charlie Chaplin. Teufelsreiter Juri Volodchenkov begeistert durch perfekte Symbiose mit seinem edlen Araberhengst. Die Antipoden und Diavolo-Jongleure Anton und Ekaterina Tarbeev dürfen nicht fehlen in dem Programm mit dem Franzosen Thierry Dourin als Confèrencier.

Das Gastspiel vom Großen Russischen Staatscircus - nun also in Erkelenz-Holzweiler auf dem Sportplatz - läuft vom 27. bis 30. November. Vorstellungstermine sind geplant am Donnerstag, Freitag und Samstag, jeweils um 15 und 19.30 Uhr, sowie am Sonntag um 11 und 14.30 Uhr.

Kartenreservierungen an der Zirkuskasse sind unter 0174/5259911 (von 10 bis 20 Uhr) möglich.