Kreis Heinsberg: Beratungskompetenz und Service erlernt

Kreis Heinsberg : Beratungskompetenz und Service erlernt

Die Volksbanken und Raiffeisenbanken im Kreis Heinsberg ehrten im Hückelhovener Hotel am Park ihre erfolgreichsten Nachwuchsbanker.

Insgesamt 14 Auszubildende haben sich in den vergangenen drei Jahren von Schulabgängern zu Finanzdienstleistern entwickelt. Sie konnten nach bestandener Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer ihre Zeugnisse entgegennehmen.

Dr. Veit Luxem bescheinigte ihnen in seiner Rede bei der Feierstunde, Service und Beratungskompetenz von der Pike auf erlernt zu haben. Es freute ihn, dass viele der jungen Absolventen im Verbund der Genossenschaftsbanken bleiben werden. „Denn wir alle wissen, dass die Banken von heute nur dann auch morgen existieren, wenn Sie als Nachwuchsbanker einen guten Job machen können.”

Besondere Erwähnung fanden Christoph Böhm und Lars Kamphausen von der Volksbank Erkelenz-Hückelhoven-Wegberg sowie Christoph Peters von der Raiffeisenbank Geilenkirchen. Sie wurden als beste Azubis des aktuellen Jahrgangs besonders ausgezeichnet und erhielten jeweils ein wertvolles Schreibgerät mit eingraviertem Namen.

Die weiteren Absolventen waren Thomas Henderikx von der Raiffeisenbank Erkelenz, Danielle Henry, Dennis Keulen, Anne Lambertz, Marina Lennards, Thorsten Michler und Nadine Reuter von der Volksbank Erkelenz-Hückelhoven-Wegberg, Simone Janssen von der Raiffeisenbank Geilenkirchen, Patrick Knie von der Volksbank Haaren, Johannes Krückel von der Heinsberger Volksbank und Anna Bodden von der Raiffeisenbank Heinsberg.

Luxem sprach von einem wichtigen Ziel, das die jungen Leute auf ihrem Lebensweg erreicht hätten. Für die Zukunft wünschte er ihnen alles Gute und dass ihnen dreierlei gelinge: „Sich selbst zu akzeptieren, die anderen zu akzeptieren und die Welt zu akzeptieren in all ihrer Schönheit und mit ihren vielen faszinierenden Aufgaben und Möglichkeiten.”

Grußworte vom Berufskolleg des Kreises Heinsberg in Erkelenz überbrachte Schulleiter Paul-Günther Threin. Er erwähnte die vorbildliche Kooperation zwischen Schule und Betrieben, die sich in den exzellenten Prüfungsergebnissen widerspiegele. Die Erkelenzer Schülerinnen und Schüler gehörten in diesem Jahr - wie in den Jahren zuvor - wieder zu den Besten im Kammerbezirk Aachen. Darauf seien Betriebe und Schule besonders stolz. Der Schulleiter forderte die Absolventen auf, Verantwortung für sich selbst und für das Vermögen der Kunden zu übernehmen. Dies führe zu Zufriedenheit und Freude an der Arbeit.

Ein kleiner Spot, den die Absolventen gemeinsam mit echten Fernsehprofis gedreht hatten, gab bei der Feier Einblicke in den Alltag der Nachwuchsbanker und zeigte auch, wohin ihre Wege gehen werden.