Stolberg/Städteregion: Beim Wandertag geht´s rund um die Dreilägerbachtalsperre

Stolberg/Städteregion : Beim Wandertag geht´s rund um die Dreilägerbachtalsperre

Die Tage werden länger, und die Frühlingssonne wärmt uns schon wieder: Grund genug für viele Naturfreunde, wieder die Wanderschuhe zu schnüren. Alle Wanderer sollten sich aber jetzt schon Sonntag, den 21. Juni, vormerken.

Dann findet der 36. Wandertag in der Städteregion Aachen unter dem Motto „Familienwandern in Roetgen — Am Tor zur Eifel“ statt. Ausrichter des diesjährigen Wandertages ist der TV Roetgen in Zusammenarbeit mit der Ortsgruppe Roetgen des Eifelvereins. Ein Startgeld wird traditionell nicht erhoben.

Die Städteregion Aachen lädt alle Wanderfans zu ihrem großen Familienwandertag ein. Start und Ziel befinden sich am Rathaus, Hauptstraße 55, in Roetgen. Drei unterschiedliche Strecken von 5, 14 und 22 Kilometern Länge, die alle auch für Nordic Walking geeignet sind, stehen zur Auswahl. Die fünf Kilometer lange Strecke ist auch mit dem Kinderwagen oder Rollstuhl befahrbar. Von 8 bis 11 Uhr können alle Wanderer starten und dabei ihr Tempo individuell bestimmen.

Die besonders beliebte mittlere und auch die große Strecke führen durch dichte Wälder an der Dreilägerbachtalsperre vorbei. Die 14-Kilometer-Route führt zudem durch das Naturschutzgebiet Struffelt. Auf über 450 Metern erhebt sich der unbewaldete Struffeltkopf am Rande von Roetgen-Rott. Er überragt seine Umgebung um fast 100 Meter, so dass die von Westen heranziehenden Wolken hier abregnen.

Schon in 200 Jahre alten Karten ist der Struffelt inmitten der bewaldeten Umgebung als Heidegebiet gekennzeichnet. Mittlerweile steht das 56 Hektar große Gebiet unter Naturschutz. 175 verschiedene Pflanzenarten, 54 Vogel-, 156 Falter- und 108 Käferarten finden hier ihren Lebensraum. Beim Wandertag in der Städteregion kann jeder Interessierte diese Naturschönheiten direkt bewundern.

Eine Anmeldung ist nur für Gruppen mit mehr als 15 Teilnehmern erforderlich. Die drei größten vorangemeldeten Gruppen oder Vereine erhalten überdies einen von Volkslaufwart Karl-Heinz Plum gestifteten Erinnerungspokal.

Wie üblich, wird auch in diesem Jahr bestens für Verpflegung gesorgt: Für alle gibt es kostenlos auf der Strecke und am Ziel Tee. Zu günstigen Preisen werden außerdem Kaffee, Kuchen, Erbsensuppe und Gutes vom Grill angeboten. Auch für die musikalische Untermalung ist gesorgt. Alles in allem also eine runde Sache und ein Grund, sich jetzt schon auf den 21. Juni zu freuen.

Für die Gruppenanmeldung und weitere Rückfragen steht Holger Benend von der Städteregion unter Telefon 0241/5198/1305 oder per Mail, pressestelle@staedteregion-aachen.de, zur Verfügung.