Kreis Heinsberg: Beim großen Radwandertag am 1. Juli sind auch Kinder willkommen

Kreis Heinsberg : Beim großen Radwandertag am 1. Juli sind auch Kinder willkommen

Bis zu 30.000 Teilnehmer zählt der Niederrheinische Radwandertag. Er gilt damit als eines der größten Radevent Deutschlands. In diesem Jahr findet er zum 27. Mal statt. Insgesamt 64 Städte und Gemeinden machen mit. Auf deutscher Seite reichen sie von Emmerich im Norden bis Übach-Palenberg im Süden, alle zehn Städte und Gemeinden des Kreises Heinsberg sind dabei, aber auch niederländische Kommunen sind vertreten.

Sie alle sind am Sonntag, 1. Juli, Start- und Zielorte auf den zur Auswahl stehenden 82 Routen. In vielen Orten gibt es Unterhaltungsprogramme, Tipps rund ums Fahrrad sowie Imbiss- und Getränkestände.

Beim Niederrheinischen Radwandertag geht es um Gemütlichkeit und Geselligkeit, nicht um Tempo, Sprint- oder Bergwertung. Freizeitspaß für die ganze Familie ist angesagt. Gestartet werden kann ab 10 Uhr, jeder bestimmt selbst seine Startzeit. Und jeder sucht auch selbst seine Route aus. Dabei kann jeder die Länge bestimmen nach der eigenen Leistungsfähigkeit. Viele Touren sind nach Veranstalterangaben auch für Kinder geeignet.

In diesem Jahr steht der Niederrheinische Radwandertag im Zeichen der Kulinarik. So gibt es zum Beispiel die Themenroute Geschichten vom Essen und Trinken rund um Wassenberg, unter anderem mit Kaltgetränken und süßen Häppchen im Spargeldorf Effeld.

Vielerorts entlang der einzelnen Strecken gibt es Bauernhofcafés oder Restaurants, die zu einem „Boxenstopp“ einladen. So soll der Radwandertag diesmal zu einer kulinarischen Rundreise werden.

Einige gastronomische Betriebe bietet den Teilnehmern des Niederrheinischen Radwandertages, die in diesen Betrieb einkehren und eine Stempelkarte vorlegen können, eine Gratis- oder Zusatzleistung beziehungsweise Rabatt an.

Ein weiterer Anreiz zur Teilnahme: Bei der zentralen Tombola, die von der Niederrhein-Tourismus GmbH organisiert wird, sind viele Preise ausgelobt. Wer mindestens zwei Stempel auf seiner Startkarte aufweisen kann, kann sich an dieser Verlosung beteiligen, bei der unter anderem ein Fahrrad oder ein Wochenende in Xanten zu gewinnen sind. Die einzige ­Vorgabe: Bis 17 Uhr muss die ­Stempelkarte an einem der Start- und Zielorte wieder abgeben werden.