Wassenberg: Begegnungsstätte Wassenberg besteht 30 Jahre

Wassenberg : Begegnungsstätte Wassenberg besteht 30 Jahre

Mit vielen Stammgästen und zahlreichen Ehrengästen aus dem politischen, kirchlichen, Verwaltungs-und pflegerischen Bereich feierte die Begegnungsstätte am Pontorsonplatz ihr 30-jähriges Bestehen.

Diejenigen, die vor 30 Jahren schon dabei waren, konnten einen unmittelbaren Vergleich ziehen: Im Juni 1973 war es genauso heiß!

Agnes Thelen, die seit 28 Jahren (davon 24 Jahre als verantwortliche Leiterin) als guter Geist in der Begegnungsstätte waltet, hatte wohl die intensivsten Erinnerungen an diese Jahre, die mit vielen guten, aber auch bewegenden Erinnerungen verbunden sind.

Bürgermeister Manfred Erdweg umriss einiges aus diesen drei Jahrzehnten, in denen eine Senioren-Betreuung systematisch aufgebaut wurde, zum Nutzen vieler alt und oftmals einsam gewordener Bürger und Bürgerinnen.

Da wurde selbst die „politische Seite” nicht ausgespart: Das war die Zeit der Ratssitzungen bis 1987, die diesem schönen, gastlichen Ort den abendlichen Rang eines „Kleinen Theaters am Pontorsonplatz” einbrachten.

Unbeschadet davon geht es bis heute noch heiter zu - bei schönen Festen im Jahresablauf, bei nützlichen Vorträgen, bei enorm besuchten Mundartabenden des Heimatvereins und vielem mehr.

Besondere Anerkennung fand die ehrenamtliche Tätigkeit vieler Damen und auch einiger Herren. Unvergessen geblieben ist auch der Einsatz von Maria Moll und Christian Poschen, die dieser neuartigen, auch über Wassenberg hinaus greifenden Arbeit mit älteren oder alten Menschen Profil gaben.

Die jährliche Zahl der Besucher beträgt immer noch etwa 11 000. Viele davon kommen auch aus anderen Orten des Kreisgebietes und verbinden einen schönen Nachmittag in der Natur mit einer Einkehr in die Begegnungsstätte.

Ihnen allen dankten sowohl Bürgermeister Erdweg als auch Agnes Thelen herzlich für ihren Einsatz und ihre menschliche Zuwendung. Ein besonderer Dank galt auch Maria Jansen aus Birgelen, die einige Jahre die Leitung übernahm, aber bis heute noch selbstlos mit im Einsatz ist.

Der Männergesangverein Wassenberg unter Leitung von Wolfgang Beule umrahmte auch diese Jubiläumsfeier mit schönen Liedbeiträgen. Dem „ständigen” treuen Mitgestalter seit vielen Jahren dankte die Festgesellschaft mit herzlichem Beifall.