Aachen/Kreis Heinsberg: Beauftragungsfeier für neue Gemeinde- und Pastoralreferenten

Aachen/Kreis Heinsberg : Beauftragungsfeier für neue Gemeinde- und Pastoralreferenten

Mit und aus dem Evangelium zu leben, dazu rief Diözesanadministrator Weihbischof Karl Borsch die sechs neuen Gemeinde- und Pastoralreferenten in der Beauftragungsfeier zum pastoralen Dienst im Bistum Aachen auf.

Im Rahmen eines festlichen Gottesdienstes im Aachener Dom überreichte er Janny Broekhuizen, Babette Sanders, Yasmin Raimundo, Eric Mehenga, Tobias Kölling und Marek Dzieciolowski nach abgeschlossener Ausbildung und Berufseinführung ihre Beauftragungsurkunden.

Klare Platzanweisung

Jesus sei nicht gekommen, um sich bedienen zu lassen, sondern um zu dienen, führte Borsch in seiner Predigt aus. Das sei eine klare Platzanweisung für jeden, der in der Spur Jesu gehe. „Die Glaubwürdigkeit der Verkündigung zeigt sich im Umgang mit den Menschen, die nichts bringen, von denen nichts zu erwarten ist, an denen Dienstleistungsbetriebe nicht interessiert sind — eben weil sie nichts bringen. Wir müssen da sein, wo Jesus ist: Bei denen, die im Schmutz und im Dreck liegen, bei denen, die einsam und alleine sind, bei den Sterbenden, bei den Versagern. Da ist unser Platz. Da ist Ihr Platz“, so Borsch.

Er freue sich über ihre Bereitschaft und nehme sie gerne an. „Und seien Sie sicher: Viele liebe Menschen stehen hinter Ihnen und begleiten Sie in Ihrem Dienst. Und auch in den schweren Stunden, in den dunklen und einsamen, die es geben wird, sind Sie nicht allein.“

Mit den Beauftragungsurkunden und der „missio canonica“, die sie zum Religionsunterricht berechtigt, überreichte er ihnen jeweils das Evangelium: „Ich sende Sie aus, das Evangelium zu leben und verkündigen, damit seine Kraft im Leben der Menschen wirksam wird. Jesus Christus stärke Sie in Ihrem Dienst.“

Zu Beginn des Gottesdienstes, musikalisch gestaltet vom Mädchenchor am Aachener Dom unter der Leitung von Domkantor Marco Fühner, hatten Ulrike Wellens, Leiterin der Berufseinführung, und Janny Broekhuizen die Anwesenden in fünf verschiedenen Sprachen begrüßt. „Diese Vielsprachlichkeit hat uns als Kurs ausgemacht. Sie hat immer wieder unseren kulturellen Hintergründen eine Stimme verliehen. Mal saßen wir unter einem afrikanischen Baum, mal in einer polnischen Kirche. Dann liefen wir über den Deich in den Niederlanden oder durch die Rheinauen.“

Neue Wirkungsstätten

Ihre neuen Wirkungsstätten treten die Beauftragten am 1. September an: Janny Broekhuizen als Gemeindereferentin in der Gemeinschaft der Gemeinden (GdG) Heimbach/Nideggen und Babette Sanders in der GdG Heins­berg-Waldfeucht, Yasmin Raimundo als Pastoralreferentin in der Flüchtlingsseelsorge in den Regionen Aachen-Stadt und Aachen-Land, Eric Mehenga als Pastoralreferent bis 31. Dezember in der GdG St. Bonifatius, Geilenkirchen, danach in der GdG Hückelhoven, Tobias Kölling in der GdG Viersen; Marek Dzieciolowski bleibt in der GdG Krefeld-Süd.

(iba)