Kreis Heinsberg: Bäcker-Innung stolz auf das Prüfungsergebnis

Kreis Heinsberg : Bäcker-Innung stolz auf das Prüfungsergebnis

Bei der Herbst­versammlung der Bäcker-Innung Heinsberg im Geilenkirchener Haus des Handwerks blickte Obermeister Edwin Mönius mit Stolz zurück auf die Stollen- und Weihnachtsgebäckprüfung, die im Oktober in der Filialdirektion der Kreissparkasse Heinsberg in Geilenkirchen stattgefunden hatte.

15 selbstständige Bäckermeisterinnen und Bäckermeister aus der Region hatten 49 Stollen- und Weihnachtsgebäcksorten dem Qualitätsprüfer Karl-Ernst Schmalz vom Deutschen Brotinstitut vorgestellt. Das Institut untersucht im Auftrag des Deutschen Bäckerhandwerks bundesweit Backwaren und informiert Verbraucher auf seiner Webseite (www.brot-test.de) in einer kostenlosen App über die Ergebnisse. So kann sich jeder Internetnutzer durch Eingabe seines Wohnorts über die Qualität der Backwaren in seiner Region informieren.

Der Qualitätsprüfer beurteilte bei der sensorischen Qualitätsprüfung Geschmack, Geruch, Form, Oberflächen- und Krusteneigenschaften, Lockerung, Krumenbild sowie Struktur und Elastizität einer jeden Backware. Der Sachverständige wusste dabei nie, wessen Backware gerade begutachtet wurde.

Das Ergebnis ließ nicht nur den Obermeister strahlen: 86 Prozent aller eingereichten Stollen beziehungsweise Weihnachtsgebäcke wurden prämiert. Acht Stollen und 17 Weihnachtsgebäcke erhielten das Prädikat „sehr gut“, sieben Stollen und 10 Weihnachtsge­bäcke das Prädikat „gut“. Insgesamt wurde die Bewertung „sehr gut“ also 25-mal verliehen, für mehr als Hälfte aller vorgetellten Produkte.

Zusammen mit Hauptgeschäftsführer Dr. Michael Vondenhoff und Geschäftsführer Johannes Willms von der Kreishandwerkerschaft überreichte Obermeister Mönius die Zertifikate an die ausgezeichneten Kolleginnen und Kollegen.

Goldener Meisterbrief

Bei dieser Versammlung besonders herzlich begrüßt wurde Innungsmitglied Leonhard Tholen. Durch eine Panne bei der Datenübermittlung war Tholen mit seinem goldenen Meisterjubiläum nicht erfasst worden. So wurde diese Ehrung nun mit etwas Verspätung nachgeholt. Unter großem Applaus der Versammlungsteilnehmer überreichte Obermeister Edwin Mönius die Ehrenurkunde mit dem goldenen Meisterbrief an Leonhard Tholen.

(agsb)