Kreis Heinsberg: Bäcker-Betriebe freuen sich über Auszeichnungen

Kreis Heinsberg : Bäcker-Betriebe freuen sich über Auszeichnungen

Im Haus des Handwerks in Geilenkirchen freuten sich jetzt Bäcker-Betriebe aus der Region bei der Herbst-Innungsversammlung über eine Auszeichnung. 19 der 36 Mitgliedsbetriebe der Bäcker-Innung Heinsberg hatten sich an der freiwilligen Brot- und Brötchenprüfung beteiligt.

Sie fand im öffentlichen Rahmen im September in der Hauptstelle der Kreissparkasse in Erkelenz statt. Das Ergebnis kann sich sehen. 60 Brote standen in der Bewertung. 19-mal gab es die Note „Sehr gut“, 32-mal wurde ein „Gut“ verliehen; nicht prämiert wurden neun Brote. Bei den Brötchen standen 49 zur Auswahl. Da durften sich Bäckerbetriebe 22-mal über ein „Sehr gut“ freuen, 17-mal wurde ein „Gut“ verliehen; zehn Brötchensorten wurden nicht prämiert.

Als Qualitätsprüfer war Bäckermeister Karl-Ernst Schmalz vomInstituts für die Qualitätsprüfung von Backwaren (IQB) in Weinheim im Einsatz.

„Die handwerklich gefertigten Brote und Brötchen halten, was man sich davon verspricht: Spitzenqualität vom heimischen Bäckermeister“ so Innungsobermeister Edwin Mönius aus Wassenberg in seiner Ansprache; er gratulierte den Kolleginnen und Kollegen zu diesem Ergebnis.

„85 Prozent aller eingereichten Brote und 80 Prozent aller eingereichten Brötchen wurden prämiert. Das beweist, dass das heimische Bäcker-Handwerk dem Kunden Spitzenqualität liefert.

Mönius überreichte den Betrieben die entsprechenden Qualitätszertifikate in Gold für das Prädikat „Sehr gut“ und in Silber für das Prädikat „Gut“.

(agsb)
Mehr von Aachener Zeitung