Erkelenz: Autofahrer verliert Kontrolle und landet im Kornfeld

Erkelenz : Autofahrer verliert Kontrolle und landet im Kornfeld

Auf der Autobahn 46 (A46) ist am frühen Donnerstagabend ein Geilenkirchener mit seinem Auto von der Fahrbahn abgekommen. In einem angrenzenden Getreidefeld kam er zum Stehen. Die Polizei sperrte während der Bergung den rechten Fahrstreifen in Richtung Heinsberg. Wieso der 31-Jährige die Kontrolle über seinen Wagen verlor, ist noch nicht klar.

Laut Polizei war der Mann aus Geilenkirchen auf der A 46 in Richtung Heinsberg unterwegs, als er kurz hinter der Anschlussstelle Erkelenz-Süd die Kontrolle über sein Auto verlor. Der Wagen kam nach rechts von der Fahrbahn ab, durchpflügte die Autobahnböschung, entwurzelte diverse Bäume und Sträucher, überschlug sich und kam nach etwa 150 Metern im angrenzenden Kornfeld zum Stillstand.

Die alarmierten Rettungskräfte konnten auf der Fahrbahn zunächst kein Unfallfahrzeug ausmachen, trafen dann aber den Fahrer ohne Fahrzeug am Rand der Autobahn an. Die Einsatzkräfte sicherten die Einsatzstelle und sperrten den Standstreifen sowie die erste Fahrspur für den fließenden Verkehr.

Da keine weiteren Personen mit im Fahrzeug unterwegs waren, konnte der Rettungsdienst den Fahrer nach Erstversorgung ins Krankenhaus bringen. Der 31-Jährige wurde zur Beobachtung stationär aufgenommen. Die Feuerwehr barg das Unfallfahrzeug mithilfe einer Seilwinde. Der Sachschaden wird auf 6.500 Euro geschätzt.

Der Verkehr konnte während der Sperrung über die linke Spur an der Unfallstelle vorbeigeführt werden. Gegen 20.40 war die Strecke wieder ganz frei. Zeugen des Unfalls werden gebeten sich an das zuständige Verkehrskommissariat der Düsseldorfer Polizei unter Telefon 0211-8700 zu wenden.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung