Kreis Heinsberg: Auto kollidiert mit Motorrädern: Zwei Schwerverletzte

Kreis Heinsberg : Auto kollidiert mit Motorrädern: Zwei Schwerverletzte

Zwei schwer verletzte Motorradfahrer sind nach einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 3 zwischen Birgden und Gillrath zu beklagen. Die beiden Motorradfahrer waren mit einem Auto zusammengestoßen, an dessen Steuer ein Angehöriger der Freiwilligen Feuerwehr Geilenkirchen saß.

Am frühen Sonntagmittag war der Feuerwehrmann um kurz nach 12 Uhr zu einem Brandeinsatz in die Wupperstraße nach Hünshoven alarmiert worden. Der Mann befand sich zu diesem Zeitpunkt in Birgden und nahm deshalb auf der Kreisstraße 3 Richtung Gillrath Fahrt auf. In Höhe der Mülldeponie kamen ihm im Kurvenbereich zwei Motorräder entgegen. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem VW Golf und den beiden Krädern, wobei die 37 und 48 Jahre alten Kradfahrer zu Boden geschleudert wurden.

Die beiden Männer aus Geilenkirchen erlitten schwere Verletzungen und wurden zunächst an der Unfallstelle durch einen Notarzt versorgt. Anschließend brachten Rettungswagen die Verletzten in die Krankenhäuser nach Geilenkirchen beziehungsweise nach Heinsberg. Das Auto des leicht verletzten Fahrers war nach dem Zusammenstoß nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, ins Gebüsch geschleudert und an einem Zaun zum Stillstand gekommen. Die Feuerwehrleute der alarmierten Löscheinheit Gillrath-Hatterath beseitigten auslaufende technische Flüssigkeiten und halfen bei den Absperrmaßnahmen.

Die Kreisstraße blieb zwischen Gillrath und Birgden für rund zwei Stunden für den Verkehr gesperrt. An den Motorrädern entstand Totalschaden, an dem VW Golf schwerer Sachschaden.

(red/pol)