Jülich: Auf stehenden Wagen gefahren: Schwerer Unfall auf B55

Jülich : Auf stehenden Wagen gefahren: Schwerer Unfall auf B55

Ein schwer verletzter Autofahrer im Krankenhaus und zwei zerstörte Autos: Das ist die Bilanz eines Unfalls auf der Bundesstraße 55 am späten Donnerstagnachmittag.

Ohne erkennbaren Grund war ein 47 Jahre alter Autofahrer aus Erkelenz mit seinem Van auf den Kleinbus eines 57-Jährigen aus Mechernich aufgefahren, der zum Telefonieren am Straßenrand angehalten hatte. Beide waren auf der Bundesstraße zwischen Mersch und Welldorf in Richtung Bergheim unterwegs gewesen.

Beim Zusammenstoß wurde der Erkelenzer so schwer verletzt, dass er zur Weiterbehandlung im Krankenhaus bleiben musste.

Die Autos waren bei der Kollision an die Leitplanken geschleudert worden - beide erlitten einen Totalschaden. Über die gesamte Fahrbahnbreite hatte sich in Höhe der Unfallstelle ein breites Trümmerfeld ausgebreitet.

Die Bundesstraße musste zur Räumung der Unfallstelle und für die Dauer der Unfallaufnahme komplett gesperrt werden.

(red/pol)