Wassenberg: Auf die Bürger kommen höhere Gebühren zu

Wassenberg : Auf die Bürger kommen höhere Gebühren zu

In Zeiten steigender Kosten erwarten die Bürger auch die Entscheidungen über die künftigen Abgaben im Stadtgebiet Wassenberg mit Spannung.

Der Haupt- und Finanzausschuss zeigte sich erfreut, dass die Hebesätze in 2006 weiterhin unverändert und damit im kommunalen Vergleich auf unterem Niveau festgeschrieben bleiben sollen. Er empfahl dem Stadtrat, die von der Verwaltung vorgelegte Satzung zu beschließen und mit Wirkung vom 1. Januar in Kraft zu setzen.

Spezielles Thema waren die Gebühren der Abfallentsorgung. Der Ausschuss stellte fest, dass, abgesehen von der vertraglichen Anpassung der Unternehmerentschädigung, die höheren Kosten der Abfallentsorgung ausschließlich durch Vorgaben des Gesetzgebers verursacht werden. Da seien die Schließung der Deponien, die Kosten aus der Zuführung in die Abfallverbrennung, die weiteren Transportwege nach Hahnbusch und die Umsetzung des Elektro- und Elektronikschrottgesetzes zu nennen.

Der Ausschuss stellte die Beschlussfassung bis zur Stadtratssitzung zurück. Die Verwaltung wurde beauftragt, bis dahin ein alternatives Entsorgungskonzept vorzulegen. Dabei soll der Anschluss- und Benutzerzwang, der bisher lediglich Wohngrundstücke im Stadtgebiet betraf, nun weitergehend auf alle gemeldeten Haushalte ausgedehnt werden. Durch diese Erweiterung soll eine gerechtere Verteilung der Entsorgungskosten gewährleistet werden.