Erkelenzer Land: Auf der Suche nach Paten für die Familie

Erkelenzer Land : Auf der Suche nach Paten für die Familie

„Wir brauchen dringend Familienpatinnen für Erkelenz, Hückelhoven, Wegberg und Wassenberg. Denn wir haben derzeit mehr Anfragen als Patinnen”, sagt Helga Troiber-Geller, Leiterin des Caritas-Jugendhilfe Erkelenz, Hückelhoven, Wassenberg und Wegberg.

Dies führe sie darauf zurück, dass das Angebot der Familienpatenschaften bekannter geworden ist und als willkommene Hilfe angenommen wird. Es gebe sogar eine Frau, bei der ein geplanter Kaiserschnitt in der nächsten Woche anstehe, die bereits jetzt um Unterstützung bittet. Bei einer weiteren sei der Entbindungstermin im Januar. Auch sie brauche Hilfe, vor allem da es bereits Geschwisterkinder gebe.

„Frauen, die sich ehrenamtlich als Patin engagieren möchten, sollten sich deshalb schnellstmöglich melden”, so Helga Troiber-Geller. Bei den Familienpatenschaften handelt es sich um ein präventives Hilfeangebot für junge Familien und Mütter. Die Patinnen stehen um Unterstützung anfragenden Müttern und Familien nach individueller Absprache beratend und entlastend zur Seite. Gleichzeitig kompensieren sie fehlende familiäre und soziale Netzwerke.

„Auf diese verantwortungsvolle Aufgabe werden die Frauen vorbereitet”, sagt Helga Troiber-Geller. Und zwar durch eine Schulung, die aus sechs Modulen besteht. „Es ist möglich in die laufende Schulung einzusteigen. Wir holen die Module dann nach”, betont Helga Troiber-Geller.

Alle Module sind terminiert auf donnerstags. In der Zeit von 15.30 bis 17.30 Uhr bei der Caritas-Jugendhilfe in Geilenkirchen geht es um die Vermittlung von pädagogischen, medizinischen und gesetzlichen Grundlagen. Am 24. Januar endet dann die Schulung, und die Teilnehmer bekommen ein Zertifikat.

„Doch niemand muss befürchten, in seiner Patenschaft alleine gelassen zu werden. Alle Patinnen bekommen Rückhalt von uns durch einen monatlichen Austausch”, so Troiber-Geller. Frauen, die bereit sind, sich als Familienpatin zu engagieren, können sich an die Caritas-Jugendhilfe in Erkelenz, 02431/9484418 und Hückelhoven, 02433/442210 wenden.