Selfkant-Tüddern: Audi-Fahrer rast der Polizei davon

Selfkant-Tüddern : Audi-Fahrer rast der Polizei davon

Eine turnusmäßige Polizeikontrolle mündete am Donnerstag in eine Verfolgungsfahrt. Beamte der Heinsberger Polizei wollten gegen 15.25 Uhr einen schwarzen Audi A 6 mit Heinsberger Kennzeichen auf der Kreisstraße 1 kontrollieren.

Als der Fahrer des Wagens die Beamten jedoch bemerkte, erhöhte er die Geschwindigkeit und fuhr mit seinem Wagen am Kreisverkehr der Kreisstraße 1 mit der Jubiläumsstraße auf den rechten Radweg, um an wartenden Fahrzeugen vorbeizufahren. Dann setzte er seine Fahrt über die Kreisstraße 1 in die Geilenkirchener Straße fort, bog nach links in die Straße Am Kirchenfeld ein und fuhr mit hoher Geschwindigkeit über die Johannesstraße in Richtung Oligstraße davon.

Wie die Polizei berichtet, nahm der Fahrer dabei keine Rücksicht auf am Fahrbahnrand spielende Kleinkinder. Auf Grund der grob verkehrswidrigen und rücksichtlosen Fahrweise des Autofahrers verloren ihn die Beamten schließlich aus den Augen. Eine Fahrradfahrerin zeigte den Polizisten an der Kreuzung Oligstraße/Gertrudis-straße an, dass der schwarze Wagen weiter in Richtung Sittarder Straße gefahren sei. Dort konnte das Fahrzeug aber nicht mehr ausfindig gemacht werden.

Die Beamten fertigten eine Anzeige. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen werden nun Zeugen gesucht, die das Geschehen beobachteten oder sachdienliche Hinweise zur Identität des Fahrers geben können. Besonders werden die Fahrer der Wagen, die vor dem Kreisverkehr an der Kreisstraße 1/Jubiläumsstraße standen sowie die Fahrradfahrerin, die den Beamten die Richtung des flüchtigen Fahrzeugs wies, gebeten, sich beim Verkehrskommissariat der Polizei in Heinsberg, Telefon 02452/920-0, zu melden.