Kreis Heinsberg: Artistik und Comedy bei der Sportgala in Wegberg

Kreis Heinsberg : Artistik und Comedy bei der Sportgala in Wegberg

Bei der achten Auflage der Sportgala des Kreissportbundes Heinsberg, die am Samstag, 28. April, ab 19 Uhr im Wegberger Forum gefeiert wird, sind nicht nur viele Ehrungen erfolgreicher Sportlerinnen und Sportler sowie engagierter ehrenamtlicher Kräfte geplant, sondern auch ein Showprogramm mit Artistik und Comedy ist angesagt.

Als Schirmherr fungiert bei der KSB-Sportgala wieder Landrat Stephan Pusch. Der Zeitungsverlag Aachen begleitet sie mit seinen Lokalausgaben Heinsberger Zeitung, Heinsberger Nachrichten und Geilenkirchener Zeitung als Medienpartner. Moderatorin ist erneut die TV-Journalistin Okka Gundel. Die musikalische Begleitung übernimmt die Jugendmusikschule Heinsberg

Hat bei der KSB-Sportgala im ­Wegberger Forum ein Heimspiel: Christian Pape. Foto: Daniel Rüdell

Ob in den großen Varietés oder auf den Theaterbühnen Deutschlands, ob im Circus Roncalli, bei Galas oder TV-Sendungen: „Georg Leiste zeigt, dass die Welt zwischen Schwerkraft und Lachkrampf wohl eine der besten aller möglichen Welten sein kann“, heißt es in der Ankündigung eines der beiden Showacts für die KSB-Sportgala. Georg Leiste sei so wandelbar wie kaum ein anderer in seiner Profession.

Ob als schwergewichtige Pavarotti-Persiflage „Parmarotti“, als behäbiger Polizist, übereifriger Kellner, umständlicher Zuschauer, als Scheich, pralle Primaballerina auf dem Hochseil oder als pistolenschwingender Mexikaner: Nicht nur in Fachkreisen gelte Georg Leiste als „Mann der 1000 Gesichter und der 1000 Geschichten“. Vor allem: Er sei ein wahnwitziger Akrobat. Gerade diese Mischung zwischen Komik und Artistik sei es, die seine Zuschauer begeistere.

Ein Heimspiel hat bei der Sportgala in Wegberg der in der Region bestens bekannte Comedian Christian Pape. Für ihn, der in Haus Beeck lebt, gilt: „Heimat im Herzen und auf der Zunge.“ Im rheinischen Karneval spielt Christian Pape in der Liga der Top-Redner und ist fester Programmpunkt in TV-Sitzungen. Er gehört zur sogenannten jungen Garde mit einem modernen, spritzigen Stil.

Um keinen potenziell zu Ehrenden zu vergessen, hat der KSB die Frist, Vorschläge für die Ehrungen einzureichen, bis 5. März verlängert. Im Bereich Sport werden die beste Sportlerin und der beste Sportler sowie die Mannschaft des Jahres 2017 gesucht; außerdem der erfolgreichste Seniorensportler und die erfolgreichste Seniorensportlerin (ab 50 Jahre) sowie die größten Nachwuchstalente männlich wie weiblich (bis 18 Jahre).

Mit einem Sonderpreis soll der Behindertensportler oder die Behindertensportlerin des Jahres ausgezeichnet werden. Im Bereich Ehrenamt sollen wieder drei Preise verliehen werden: Junges Ehrenamt, Ehrenamtspreis 2017 und Ehrenamtliches Lebenswerk.

Karten für die Sportgala können in der Geschäftsstelle des Kreissportbundes im Heinsberger Kreishaus (Valkenburger Straße 45) bestellt werden. Im Eintrittspreis von 39 Euro sind enthalten: Eintritt, Rahmenprogramm, serviertes Menü, integriert im Programmablauf, und Getränke. Gruppen haben die Gelegenheit, Tische zu reservieren. Weitere Informationen gibt es über die KSB-Geschäftsstelle (Telefon 02452/904005) oder bei der Organisatorin Anouk Reichardt (Telefon 0177/2433208).

(disch)