Kreis Düren: Arbeitslosenquote weiterhin bei 7,1 Prozent

Kreis Düren : Arbeitslosenquote weiterhin bei 7,1 Prozent

Im Monat Oktober ging die Arbeitslosigkeit im Bereich der Arbeitslosenversicherung im Kreis Düren gegenüber dem Vormonat leicht um 16 auf 2708 Personen ( minus 0,6 Prozent) zurück.

Im Vergleich zum Vorjahresmonat waren 164 Personen mehr arbeitslos (plus 6,4 Prozent).

In der Grundsicherung ging die Zahl der von Arbeitslosigkeit Betroffenen im Kreis Düren ebenfalls leicht zurück. 7102 Personen waren Ende Oktober arbeitslos gemeldet (minus 23 Personen oder minus 0,3 Prozent). Verglichen mit dem Oktober des Vorjahres war ein Rückgang um 157 Personen (minus 2,2 Prozent) zu verzeichnen.

Die Arbeitslosenquote im Kreis Düren blieb im Oktober bei 7,1 Prozent.

Die Arbeitslosenquote für den Standort Düren war dabei höher als für den Standort Jülich: Für Düren betrug sie 7,4 Prozent, für Jülich 6,1 Prozent.

Im Bereich der so genannten Rechtkreise SGB II und III waren im Bereich des Geschäftsstellenbezirkes Düren im vergangenen Monat 11701 Personen als Arbeitssuchend gemeldet. Die Zahl der Arbeitssuchenden im Bereich Jülich belief sich auf 3496.

Der Bestand

Der Bestand an Arbeitsstellen hat sich gegenüber erhöht: Im Oktober steig er um 27 Stellen auf 1322 an. Arbeitgeber meldeten 421 neue Arbeitsstellen im abgelaufenen Monat an.