Kreis Heinsberg: Ansehen von Jagd und Jägerschaft gehoben

Kreis Heinsberg : Ansehen von Jagd und Jägerschaft gehoben

Theo Grein ist der neue Kreisjagdberater für den Kreis Heinsberg. Der Jagdbeirat des Kreises Heinsberg wählte unter dem Vorsitz von Landrat Stephan Pusch den Geilenkirchener Hegeringleiter einstimmig zum neuen Kreisjagdberater.

Theo Grein löst in dieser Funktion damit den bisherigen Kreisjagdberater Helmut Beumers aus Wegberg ab, der wegen Erreichens der Altersgrenze für dieses Amt nicht mehr kandidierte.

Der Kreisjagdberater hat die Aufgabe, die untere Jagdbehörde fachlich zu beraten. Er stellt ein wichtiges Bindeglied zwischen Verwaltung und Jägerschaft dar. Der Kreisjagdberater muss in jagdlichen Angelegenheiten erfahren sein. Mit Theo Grein entschied sich der Jagdbeirat für einen Kandidaten, der seit vielen Jahren in jagdlichen Belangen die notwendige Erfahrung sammeln konnte.

Er war von 1975 bis 1985 selbst für die untere Jagdbehörde tätig und kennt sich daher mit diesem Aufgabenfeld bestens aus. Von 1975 bis 2000 fungierte er als Ausbilder für junge Jäger und bildete in dieser Zeit annähernd 800 Jungjäger aus. Seit 2013 gehört er als Prüfer dem Prüfungsausschuss für Jägerprüfungen an, ist Mitglied des Jagdbeirates des Kreises Heinsberg und seit 2008 Hegeringleiter des Hegeringes Geilenkirchen.

Der scheidende bisherige Kreisjagdberater Helmut Beumers war über viele Jahre in verschiedenen Funktionen für den Kreis Heinsberg tätig: von 1989 bis 2017 im Vorstand des Hegeringes Wegberg, seit 2000 im Jägerprüfungsausschuss und Jagdbeirat des Kreises, ab dem Jahre 2000 als stellvertretender Kreisjagdberater und seit 2004 als Kreisjagdberater. In Wegberg wurde von Beumers die rollende Waldschule initiiert und ein Naturlehrpfad geschaffen.

Landrat Pusch würdigte die hohen fachlichen Fähigkeiten und die ruhige, besonnene und ausgleichende Art des scheidenden Kreisjagdberaters. Dies habe wesentlich dazu beigetragen, das Ansehen der Jagd und der Jägerschaft zu heben. Die jahrelange Zusammenarbeit zwischen Jagdberater und Kreis bezeichnete der Landrat als beispielhaft.

Den lobenden Worten des Landrats schloss sich Dr. Heiner Breickmann, Vorsitzender der Kreisjägerschaft Heinsberg, an. Breickmann bedankte sich im Gegenzug für die gute Zusammenarbeit des Kreises mit der Jägerschaft. In einer kleinen Feierstunde bedankte sich Landrat Stephan Pusch beim scheidenden Kreisjagdberater Helmut Beumers für die in vielen Jahren geleistete gute Arbeit und wünschte dem neuen Kreisjagdberater Theo Grein viel Erfolg und eine gute Hand für die künftige Aufgabe.