Hückelhoven-Brachelen: Altes Gemäuer erstrahlt in neuem Glanz

Hückelhoven-Brachelen : Altes Gemäuer erstrahlt in neuem Glanz

Wer von Hilfarth kommend in die Ortseinfahrt nach Brachelen einbiegt, dem bietet sich ein veränderter Anblick. Die früher unattraktive Außenansicht von Haus Blumenthal präsentiert sich in neuem Glanz.

Die Ostseite des Gebäudes aus dem Jahre 1658 wurde neu gestaltet und die großen Kriegsschäden beseitigt. Sandsteinwände wurden erneuert und falsches Mauerwerk abgetragen.

Jetzt ist das gesamte Gebäude gereinigt und neu eingefugt. Damit erfuhr Haus Blumentahl einen weiteren Schritt in Richtung endgültiger Restaurierung. Die denkmalpflegerischen Arbeiten werden vom heutigen Verwalter Josef Busch in Zusammenarbeit mit dem Rheinischen Amt für Denkmalpflege durchgeführt.

Erbaut wurde Haus Blumenthal auf einem uralten Fundament von der Familie von Gruithausen. Der Familienbesitz wurde 1840 in drei landwirtschaftliche Teile aufgegliedert. Die Rückführung zum Ursprung ist das Ziel von Josef Busch, weitere Baumaßnahmen sind geplant. Mit Interesse verfolgen Bürger aus der Stadt, wie Haus Blumenthal immmer attraktiver wird und sich seiner vollständigen Restaurierung nähert.