Karken: „Alte Bekannte” im Tennisturnier-Endspiel

Karken : „Alte Bekannte” im Tennisturnier-Endspiel

Mit spannenden Finalspielen und dem Sieg von Gerd Heinrichs vom Gastgeber TC Karken im Herren-40-Einzel endete auf der Tennisanlage in Karken das XII. Internationale Tennisturnier um den Cup „Deutscher Herold”.

76 Spieler aus dem Kreisgebiet und den benachbarten Niederlanden hatten zu dem Turnier gemeldet. In fünf Wettbewerben wurde neun Tage lang hart um den Turniersieg gerungen.

Im Halbfinale konnte Gerd Heinrichs Jürgen Willecken vom TC Rot Weiß Lieck mit 7:6 und 6:2 bezwingen.Sein Endspielgegner, Sef Hofmann vom TC Vlodrop/NL, erreichte das Finale nach einem 6:2, 6:3 über Rainer Landmesser vom TC Karken. Im Finale gewann nach einem spannenden und hochklassigen Spiel Gerd Heinrichs mit 3:6, 7:5 und 6:2.

Den Sieg im Herren-40-Doppel verbuchten Gerd Heinrichs und Sef Hofmann für sich gemeinsam. Sie hatten mit einem Erfolg über Jürgen und Rainer Landmesser vom TC Karken das Endspiel erreicht. Dort trafen sie auf Willi Schmitz und Jürgen Willecken vom TC Rot- Weiß Lieck. Im Halbfinale hatten sich Schmitz/Willecken kampflos gegen Herbert Görtz und Willi Jütten vom TC Karken durchgesetzt. Das Finalspiel endete mit 6:2 und 6:1 für die Kombination Heinrichs/Hofmann.

Im Endspiel des Herren-50-Einzels standen sich zwei alte Bekannte gegenüber: Bereits vor zwei Jahren bestritten Heinz Bergmann vom TC Wegberg und Rolf Werth von Post- SV Erkelenz das Finale in Karken. Der Sieg ging erneut an Heinz Bergmann (6:2, 6:0).

Im Halbfinale hatte Bergmann Jürgen Hiltl vom TC Selfkant-Westerheide knapp mit 6:4 und 6:4 bezwingen können. Auch Rolf Werth erreichte das Endspiel über ein spannendes Halbfinale, in dem er gegen Josef Biermanns vom TC Grenzland Wassenberg mit 7:5 und 7:6 die Oberhand behielt.

Routiniertes Doppel aus Dremmen

Die erstmalig ausgetragene Konkurrenz Herren-50-Doppel konnten Franz-Josef Dilsen und Wolfgang Körfer vom TuS Rheinland Dremmen für sich entscheiden. Das routinierte Doppel siegte im Finale gegen Hans-Josef Jöris und Bernd Zaleck vom TC Grenzland Wassenberg mit 6:2 und 6:0. Jöris/Zaleck hatten im Halbfinale ihre Vereinskameraden Josef Biermanns und Manfred Thelen mit 6:3 und 6:4 bezwungen. Dilsen/Körfer hatten mit einem 6:3- und 6:2-Sieg über Johannes Brudermanns und Gerd Norden vom Zollsportverein Heinsberg das Endspiel erreicht.

In diesem Jahr wurde erstmalig auch eine Mixed-Konkurrenz in der Altersklasse „40 plus” ausgetragen. Hier standen sich im Endspiel die Teams Waltraud Paulussen (TC Industriepark Oberbruch) / Jürgen Hiltl (TC Selfkant-Westerheide) und Maria Beiten (TC Karken) /Willi Jütten (TC Selfkant-Westerheide) gegenüber.

In einem spannenden Finalspiel setzten sich Paulussen/Hiltl mit 4:6, 6:3, 6:3 durch.

Im Halbfinale hatten Paulussen/Hiltl 6:4, 4:6, 6:3 gegen Anne Baum und Christian Schneider vom TC Blau-Weiß Geilenkirchen gewonnen. Beiten/Jütten setzten sich in der Vorschlussrunde mit 6:4, 3:6 und 7:6 gegen Alexandra Vincken und Willi Schmitz vom TC Haaren durch.

Bei der abschließenden Siegerehrung bedankten sich Turnierleiter Jakob Jöris und Schirmherr Jürgen Landmesser bei allen Spielern für den stets sportlich fairen Verlauf der Begegnungen.

Ein besonderer Dank galt auch den freiwilligen Helfern, die sich von der Platzpflege bis zur Bewirtung um alles kümmerten, sowie dem Oberschiedsrichter und 1. Vorsitzenden des TC Karken, Franz-Josef Görtz.

Im Anschluss an die Finalspiele saßen die Turnierteilnehmer noch in gemütlicher Runde beisammen, wobei eine Verlosung für Kurzweil sorgte.