Kreis Heinsberg: Als „Zivi” im Sport aktiv

Kreis Heinsberg : Als „Zivi” im Sport aktiv

„Zivildienstleistender im Sport” lautet seit vielen Jahren ein Angebot der Sportjugend des Landessportbundes NRW in Zusammenarbeit mit der Sportjugend des Kreissportbundes Heinsberg an junge Männer bis zum 27. Lebensjahr.

Es geht bei einer Wochenarbeitszeit von 38,5 Stunden über insgesamt zwölf Monate und beginnt in der Regel am 1. August eines Jahres. Voraussetzung ist die Anerkennung als Kriegsdienstverweigerer.

Wer Spaß hat an der Mitarbeit bei sportlichen Angeboten für Kinder und Jugendliche, sowohl in Schulen als auch in Vereinen sowie bei der Sportjugend selbst, ist eingeladen, seinen Zivildienst bei der Sportjugend zu absolvieren.

Der „Zivi” kann sowohl in Ganztagsschulen tätig werden als auch bei Breitensportangeboten im Kreis, bei Freizeiten der Sportjugend sowie bei Gruppenhelfer-Ausbildungen; zudem ist ein Einsatz auch bei internationalen Jugendbegegnungen möglich.