Heinsberg: Älteste Bürgerin nippt gern Eierlikör

Heinsberg : Älteste Bürgerin nippt gern Eierlikör

Nur zwei Dinge haben sich für Aurelia Lipowski, geborene Radtke, die am Dienstag, 27. Januar, im Altenheim St. Josef in Heinsberg, Geilenkirchener Straße 25, ihren Geburtstag feierte, im vergangenen Jahr verändert.

Mit 102 Jahren ist sie nunmehr die älteste Bürgerin der Kreisstadt Heinsberg und ein weiteres Ururenkelchen hat die Familie vergrößert.

Nach wie vor ist Aurelia Lipowski an allem interessiert, was im Heim passiert und wenn beim „Mensch Ärger Dich Nicht” geschummelt wird, dann merkt sie es sofort.

Zu den Gratulanten, die sich an der Geburtstagstafel im Altenheim St. Josef einfanden, gehörten ihre beiden Töchter und auch zwei ihrer Söhne - der dritte lebt in Afrika - sowie deren Familien.

Bürgermeister Josef Offergeld, der im Namen der Stadt Heinsberg mit Blumenstrauß, Urkunde und einem Geldgeschenk persönlich gratuliert, freute sich wie auch Heimleiter Siegfried Krings über die noch erfreulich gute Gesundheit der Jubilarin.

Geboren wurde Aurelia Lipowski am 27. Januar 1902 in Voigtshof in Ostpreußen. Im Alter von 24 Jahren gab sie Adelbert Lipowski das Ja-Wort, dem sie sieben Kinder schenkte. Zwei sind leider bereits verstorben.

Die Jubilarin, die im Jahr 2000 von Übach-Palenberg nach Heinsberg ins St. Josef-Altenheim kam, hat 17 Enkelkinder, 32 Urenkel und sogar zwei Ururenkel. Ein Gläschen Eierlikör, das mag sie immer noch.