Geilenkirchen-Niederheid: 200.000 Euro Sachschaden durch Feuer

Geilenkirchen-Niederheid : 200.000 Euro Sachschaden durch Feuer

Einen Schaden von über 200.000 Euro richtete ein Brand am Dienstagabend in Niederheid an.

Kurz vor 22 Uhr hatte eine auf der Umgehungsstraße mit ihrem Auto vorbeifahrende Frau den Feuerschein in der Lagerhalle auf dem Gelände der ehemaligen Selfkantkaserne entdeckt und die Leitstelle alarmiert. Als die ersten Wehrleute der Löscheinheiten Tripsrath und Niederheid eintrafen, stand die Unterstellhalle in hellen Flammen.

Ein in unmittelbarer Nähe stehender hölzerner Hochsitz war bereits fast komplett nieder gebrannt. Sofort begannen die Feuerwehrkräfte mit den Löschmaßnahmen und führten von einem auf dem weitläufigen Wald- und Wiesengelände befindlichen Fischteich über Pumpe und B-Rohr-Leitung das Löschwasser heran.

In der Halle befanden sich neben einem exklusiven Wohnmobil mit einem Mercedes 170, Baujahr 1952, und einem Carman Ghia zwei wertvolle Oldtimer. Außerdem hatte hier ein Lackierbetrieb eine große Industriemaschine zwischengelagert. Brandstiftung ist nicht auszuschließen.