150 Trecker, frische Fla und altes Handwerk

150 Trecker, frische Fla und altes Handwerk

Kreis Heinsberg. Im Bauernmuseum Tüddern (Selfkant), Kämpchen 16 a, laufen die Vorbereitungen für die historischen Pfingsttage auf Hochtouren.

Am 8. und 9. Juni öffnet das Bauernmuseum seine Tore und lädt ein, die alten Schätze der Landwirtschaft zu bestaunen.

Die Interessengemeinschaft „Historische Landmaschinen Selfkant” präsentiert ebenfalls ihre Kostbarkeiten. Die zahlreichen alten Traktoren und Geräte werden sicherlich zu besonderen den Attraktionen gehören.

Wollspinnerinnen bei der Arbeit

Aber da ist auch der Handwerkermarkt, hier kann unter anderem die Woll-Spinnerinnen bei ihrer Arbeit beobachten. Da sind außerdem die Korbmacher, die ebenfalls ihr Handwerk demonstrieren.

Der Museumsrundgang lässt die gute alte Zeit wieder aufleben. An beiden Pfingsttagen ist auch das „Backes” geöffnet und dürfte das Interesse vieler wecken.

„Backes-Chef” steht zum Gespräch bereit

Besucher können hier miterleben, wie nach alter Back-Tradition die Brote und die Selfkant-Fla zubereitet werden. „Backes-Chef” Ralph Mulder steht Rede und Antwort.

Die Kinder kommen ebenfalls nicht zu kurz, ein umfangreiches Programm erwartet sie. Die Hüpfburg, ein Kinderzug, der Spielplatz und weitere Attraktionen lassen keine Langeweile aufkommen.

Ab 10 Uhr ist an Pfingstsonntag und -montag das historische Pfingstfest im und rund um das Bauernmuseum geöffnet.

Weitere Infos unter http://www.Bauernmuseum-Selfkant.de oder 02456/508291.