Erkelenz-Lövenich: 10.000 echte „Mäuse” für den Waldkindergarten

Erkelenz-Lövenich : 10.000 echte „Mäuse” für den Waldkindergarten

Seit Anfang August hat der Waldkindergarten der Elterninitiative „Wühlmäuse” am Bolzplatz an der Bruchstraße in Lövenich in einem blauen Bauwagen den Betrieb aufgenommen. Dieser Bauwagen sei nur ein Provisorium, erklärte Sabrina Rütten vom Vorstand.

Ein speziell für Waldkindergärten gebauter Wohnwagen soll alsbald angeschafft werden. Ob später noch ein Sommerhaus gebaut werden kann, sei noch offen, erklärte Sabrina Rütten. Den Grundstock für die Anschaffung eines großen Wagens legte die Raiffeisenbank Erkelenz. Bruno Kasper vom Vorstand, Marketingleiter Thomas Brockers, und Sabrina Schlecht überreichten einen Scheck in Höhe von 10.000 Euro, eben 10.000 echte „Mäuse”.

Dazu gab es noch Süßigkeiten für die Kleinen. Sabrina Rütten ergänzte, dass dieses Vorhaben auch vom Förderverein unterstützt werde. Jungen und Mädchen von drei bis sechs Jahren erleben bei den „Wühlmäusen” die Natur hautnah. Davon konnte sich am Freitag in Lövenich auch Bürgermeister Peter Jansen überzeugen.