Aachen: Air Berlin landet bald beim AKV

Aachen : Air Berlin landet bald beim AKV

Joachim Hunold, Chef von Air Berlin, der zweitgrößten Fluggesellschaft Deutschlands, soll neuer Ordensritter „Wider den tierischen Ernst” werden.

Dies erfuhr unsere Zeitung aus gut unterrichteter Quelle. Ulrich Wellen, Vizepräsident des Aachener Karnevalsvereins (AKV), mochte dies am Wochenende „weder bestätigen noch dementieren”, räumte aber ein, „dass kommenden Mittwoch in Berlin eine Pressekonferenz geplant ist, bei der wir den neuen Ritter vorstellen werden”.

Hunold soll am 3. Februar 2007 im Aachener Eurogress zum 57.Ordensritter des AKV geschlagen werden. Der 56-jährige geborene Düsseldorfer wird Nachfolger von Friedrich Merz, der ihn dem AKV empfohlen haben soll.

Nach abgebrochenem Jurastudium und einem Job als Gepäckverlader machte Hunold eine „Tellerwäscherkarriere”. Der Unternehmer, vier Kinder, in dritter Ehe verheiratet, ist bekannt für markige Sprüche und seine Gegnerschaft zur Gewerkschaft.