1. Sonderthemen
  2. Wallonie

Bonjour Wallonie – kleine Fluchten nach Belgien!

Frischer Wind beim Nachbarn : Bonjour Wallonie – kleine Fluchten nach Belgien!

Beim Nachbarn Neues entdecken, sich inspirieren lassen, frischen Wind erleben und zu sich finden – genießen Sie kleine Fluchten in die Natur der belgischen Ardennen. Wer in den kommenden Wochen noch etwas Urlaubsflair genießen und dabei nicht weit reisen möchte, für den bietet sich ein Sprung über die Grenze nach Belgien an. Erleben Sie frischen Wind, lassen Sie sich inspirieren, entdecken Sie Neues und verbinden Sie sich neu mit Ihren Liebsten. Fühlen Sie sich frei – auf kleinen Fluchten nach Belgien. Bonjour Wallonie!

Die unmittelbar an Deutschland grenzende Wallonie im Süden Belgiens beeindruckt durch ihre ursprüngliche und vielfältige Naturlandschaft. Ein Katzensprung von Aachen aus. So sollte man sich einen Ausflug in die Natur beim belgischen Nachbarn nicht entgehen lassen, denn die Harmonie einer noch unverbrauchten Naturlandschaft in Kombination mit Genussvielfalt und einer beachtlichen Portion Savoir-vivre ist eine lohnenswerte Entdeckung. Die kulinarischen Verlockungen sind dabei stets eine Sünde wert.

Bonjour Natur! Der Süden Belgiens lädt zu Naturerlebnissen ein. Mystisches Hochmoor im Hohen Venn, liebliche Landschaften im Herver Land oder der Gaume, wilde Ardennen-Wälder, das bezaubernde Maastal, der UNESCO-Geopark Famenne-Ardenne, das zauberhafte Bouillon mit seiner mittelalterlichen Burg oder die Schleifen der Flüsse Ourthe, Lesse und Semois: Die Wallonie bietet grünen Raum für vielfältige Natur-Erlebnisse. Ganz besonders bietet sich die Naturerkundung beim Wandern in den belgischen Ardennen an. Hier kann man einsame Wanderungen durch tiefe Wälder unternehmen, ohne einer Menschenseele zu begegnen, steile Felsenpfade zu atemberaubenden Aussichtsfelsen erklimmen, wilde Schluchten durchqueren, durch mystische Moore streifen, an rauschenden Flüssen entlangwandern und dabei Burgen, Schlösser oder Klosterruinen bewundern.

Der Wandergenuss wird durch kulinarische Spezialitäten wie Trappistenbiere, Ardenner Schinken, handgemachte Pralinen, würzige Käsesorten, Wildspezialitäten und köstliche Fritten vervielfacht.

Neben dem Wandern gibt es auch andere Möglichkeiten der Naturentdeckung, etwa beim Radfahren, Abenteuerurlaub oder bei der Erkundung von Tropfsteinhöhlen. Oder wäre es nicht mal ein besonderes Abenteuer, in einem Baumhaus oder Kugelzelt zu übernachten?

Sie können im Übrigen sicher sein, dass der gesamte wallonische Tourismussektor sich freut, Sie unter den besten Hygiene- und Sicherheitsbedingungen zu empfangen. Voraussetzung dafür ist natürlich auch Ihre Mithilfe, indem Sie die gegebenen Hygiene- und Sicherheitsregeln einhalten. Außerdem empfiehlt sich ein Blick auf die Websites der touristischen Anbieter, damit Sie Ihren Besuch optimal vorbereiten und mehr über die Reservierungs- und Sicherheitsmodalitäten erfahren.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Kleine Fluchten nach Belgien!

(wbt)