„Dom im Licht“: Nur 4000 Besucher dürfen auf den Katschhof