Heinsberg: 64-jähriger Mann von Glasmurmel getroffen

Heinsberg: 64-jähriger Mann von Glasmurmel getroffen

Ein 64-jähriger Mann aus Heinsberg ging am Samstag gegen 11.15 Uhr entlang des Durchgangs an der Kreissparkasse in Richtung Apfelstraße, als er von einer Glasmurmel getroffen wurde.

Der Mann hatte laut Bericht der Polizei-Pressestelle vom Dienstag Glück, „dass ihn der Gegenstand an der Brust traf und er nur eine Prellung davontrug”. Woher die Glasmurmel geworfen oder mit einer Schleuder geschossen wurde, war am Dienstag noch nicht bekannt.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei ist sie von der Apfelstraße in Richtung der Tiefgarage der Kreissparkasse geschleudert worden. Wer Zeuge dieses Vorfalls war oder Angaben zu den Tätern machen kann, sollte sich an das Regionalkommissariat in Heinsberg, Telefon 02452 - 92 00, wenden.

Mehr von Aachener Zeitung