Erkelenz: 450 Arbeitsplätze: Dr. Hahn wechselt nach Erkelenz

Erkelenz: 450 Arbeitsplätze: Dr. Hahn wechselt nach Erkelenz

Der in Mönchengladbach ansässige Hersteller von Türscharnieren, Dr. Hahn, plant mittelfristig den Umzug nach Erkelenz. In der ersten Phase werden auf einer Gesamtfläche von rund 60.000 Quadratmetern an der Tenholter Straße am Gewerbe- und Industriepark Commerden und 7500 Quadratmeter Hallenfläche für Teilbereiche der Fertigung sowie der versorgenden Bereiche installiert.

Bereits im zweiten Quartal 2010 soll mit rund 100 Mitarbeitern die Produktion in Erkelenz aufgenommen werden, wie Mitgesellschafter Michael Hahn beim Ersten Spatenstich am Dienstag sagte. Dafür werden 14 Millionen Euro investiert.

Der zweite Bauabschnitt ist für 2015 vorgesehen. Danach sollen sämtliche 450 Mitarbeiter in Erkelenz tätig werden und dafür sorgen, dass die Produktpalette rund um das Bauteil Türscharnier vom Kreis Heinsberg aus seinen Weg zu den Absatzmärkten in Mittel- und Osteuropa ebenso findet wie in Asien und Amerika.

Michael Hahn begründete beim Spatenstich den Wegzug aus Mönchengladbach mit der dort nicht mehr gegebenen Expansionsmöglichkeit. Das unbürokratische Verhalten der Stadt Erkelenz bei Planung und Realisierung bestätige seine Auffassung, den richtigen Standort für das 1961 gegründete Unternehmen gefunden zu haben. 2080 betrug der Umsatz von Dr. Hahn 50 Millionen Euro.

Mehr von Aachener Zeitung