Heinsberg-Dremmen: 45 Wohneinheiten in neuem Baugebiet

Heinsberg-Dremmen: 45 Wohneinheiten in neuem Baugebiet

In Dremmen wird ein neues Baugebiet entstehen. Das beschlossen die Mitglieder des Heinsberger Planungs- und Verkehrsausschusses in ihrer letzten Sitzung in diesem Jahr einstimmig.

Die Sparkassen Bauland GmbH wird demnach das Gebiet am westlichen Rand des Stadtbezirkes Dremmen zwischen der Weyresstraße und der Brementhalstraße erschließen. 45 Wohneinheiten sollen entstehen, ganz im Stil der schon vorhandenen Bebauung mit Grundstücksgrößen zwischen 300 und 650 Quadratmetern.

Einzel- und Doppelhäuser in ein- bis zweigeschossiger Ausführung sind vorgesehen. Sollte sich ein Hauseigentümer für zwei Wohneinheiten innerhalb eines Gebäudes entscheiden, so darf die zweite Wohneinheit eine Fläche von 65 Quadratmetern nicht überschreiten.

Dremmens Ortsvorsteher Albert Heitzer (CDU) begrüßt die Ausweisung des Baugebietes. „Die Erweiterung des bestehenden Baugebietes Am Wälchesberg war von Beginn an vorgesehen, daher wurden damals ja auch bereits die Voraussetzungen für eine potenzielle Anbindung geschaffen.” Ein Kinderspielplatz befinde sich schon an der Grenze zwischen altem und neuem Baugebiet.

Außerdem seien sowohl die Grundschule als auch der Kindergarten zu Fuß gut zu erreichen, so dass der Wunsch junger Familien nach Eigentumsbildung gut befriedigt werden könne. „Alleine mir sind schon einige Interessenten bekannt, die darauf warten, endlich ein adäquates Grundstück in Dremmen erwerben zu können.”