Heinsberg-Porselen: 2000 Pflanzen helfen gegen Klimawandel

Heinsberg-Porselen: 2000 Pflanzen helfen gegen Klimawandel

Unter dem Motto „Neues Holz fürs Holzerfeld” hatte der Ortsring Porselen zur großen Pflanzaktion eingeladen, der zahlreiche Freiwillige bei strahlendem Sonnenschein folgten.

Auf einem über 5000 Quadratmeter großen Grundstück der Stadt Heinsberg wurden über 2000 kleine Bäume und Sträucher angepflanzt, darunter 800 Eichen sowie Hainbuchen, Vogelkirschen und andere Baum- und Straucharten, die ebenfalls von der Stadt zur Verfügung gestellt wurden.

In wenigen Jahren soll sich so eine neue Waldfläche entwickeln. Die Waldfläche soll nicht nur das Landschaftsbild beleben und zahlreiche Tierarten anziehen, sondern getreu dem Motto „Global denken - Lokal handeln” auch ein Beitrag der Porselener Bürger gegen den Klimawandel sein, denn für den Aufbau von 1000 Kilo Holz sind laut Bayerischer Landesforstverwaltung fast 2000 Kilo Kohlendioxyd nötig. Daraus entstehen neben 1000 Kilo Holz auch rund 1400 Kilo Sauerstoff.

Die Maßnahme ist Teil einer Konzeption im Rahmen des Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft”.