Erkelenz: 15. Auflage des Schnauferl-Spektakels am 29. August

Erkelenz: 15. Auflage des Schnauferl-Spektakels am 29. August

Ausschreibungen sind verschickt, erste Nennungen bereits erfolgt: Die 15. Auflage der Internationalen Grenzland-Rallye um den Großen Preis der Dekra findet am Sonntag, 29. August, statt.

Die beliebte Veranstaltung der Oldtimer-Interessengemeinschaft Grenzland wird auch in diesem Jahr wieder als Medienpartner begleitet vom Zeitungsverlag Aachen, der mit Regionalredakteur Dieter Schuhmachers für die Moderation vor Ort bei Start und Ziel im Herzen von Erkelenz sorgt und den Siegerpokal für den Concours d´Elegance stiftet.

„Wir haben wieder eine schöne, abwechslungsreiche Strecke geplant”, erklärte Organisator und Fahrtleiter Winfried Peters. Über „oldtimerfreundliche” Straßen soll sie über zirka 135 Kilometer durch den Kreis Heinsberg und Schwalmtal führen. „Die Strecke ist nach unserem altbewährten Bordbuch zu bewältigen und wie immer mit lösbaren Sonderaufgaben angereichert”, so Peters.

Platzangebot und Veranstaltungskonzept lassen maximal 150 Fahrzeuge zu. Teilnahmeberechtigt sind laut Ausschreibung Automobile bis Baujahr 1975; in der Sonderklasse B (Baujahre von 1970 bis 1975) werden jedoch nur 50 Teilnehmer zugelassen. Aus organisatorischen Gründen wird um frühzeitige Nennungen gebeten.

Auch der Erkelenzer Bürgermeister Peter Jansen, der traditionell die Schirmherrschaft übernommen hat, plant, in diesem Jahr wieder mitzufahren, wie den Internetseiten des Stadtmarketings zu entnehmen ist.

Das Programm sieht für den 29.August in Erkelenz wieder von 7.45 bis 9 Uhr das Eintreffen der Oldtimer in der Fußgängerzone vor. Im Alten Rathaus erfolgen nicht nur die administrative Abnahme und die Ausgabe der Fahrtunterlagen, sondern in der guten Stube der Erka-Stadt ist auch das gemeinsame Frühstück der Teilnehmer vorgesehen.

Nach der Fahrerbesprechung am Dekra-Stand (um 9.15 Uhr) wird die Rallye dann ab 9.30 Uhr (bis 12 Uhr) gestartet. Im Minutenabstand rollen die Schnauferl am Markt durch das Starttor auf die Strecke. Die Zielankunft ist - ebenfalls am Markt - ab 14.15 Uhr geplant. Mit der Siegerehrung um 18.30 Uhr am Bühnenwagen von NEW Energie / West (NVV) klingt die Veranstaltung aus.

Im vergangenen Jahr hatte Aachen bei der Siegerehrung besonders im Blickpunkt gestanden: Aus der Kaiserstadt kamen sowohl die Gesamtsieger, Oliver Bachmann und Silke Roder mit einem BMW 700 LS Coupé, als auch die Drittplatzierten, Allo Melchers und Bernhard Stein, die mit einem Ferrari 250 GT unterwegs waren.


Auskünfte zur 15. Internationalen Grenzland-Rallye gibt es bei Fahrtleiter Winfried Peters, Pongser Kamp 11, 41239 Mönchengladbach, Telefon 0173 3497439.

Mehr von Aachener Zeitung