Aachen - Wintermarkt der Bundesliga: Ohne Magath kein Transferrekord in Sicht

Wintermarkt der Bundesliga: Ohne Magath kein Transferrekord in Sicht

Von: red/dpa
Letzte Aktualisierung:
Perisic
Ivan Perisic posiert mit Wolfsburg-Trainer Dieter Hecking (links) und Manager Klaus Allofs (rechts). Foto: dpa

Aachen. Eine Nachricht haben der FC Augsburg und die SpVgg Greuther Fürth in den vergangenen Tagen in die Fußball-Republik ausgesandt: Wir leben noch! Denn die beiden letztplatzierten Bundesliga-Teams haben in den ersten Tagen der seit Neujahr laufenden „Transferperiode II” ordentlich zugeschlagen.

In Fürth ruhen die Hoffnungen besonders auf Nikola Djurdjic, einem 26 Jahre alten Stürmer aus Serbien, der zuletzt in den Ligen Schwedens und Norwegens als Torjäger glänzte, und dessen Dienste der Neuling sich eine Million Euro kosten ließ.

In Augsburg soll der ablösefrei vom dänischen Meister FC Nordsjaelland verpflichtete und Champions-League-erfahrene US-Nationalspieler Michael Parkhurst die Abwehr stabilisieren; und der vom Premier-League-Club AFC Sunderland ausgeliehene Südkoreaner Dong-Won Ji die schwächelnde Offensive stärken.

Neue Spieler, neue Hoffnung - das gilt für die Teams oberhalb von Tabellenplatz 17 bisher noch nicht. Auch nicht bei 1899 Hoffenheim, das auf dem Relegationsplatz überwintert. Mit Neuverpflichtungen sei es „sehr, sehr schwierig. Die Möglichkeiten sind begrenzt”, sagte Manager Andreas Müller.

Noch bis 31. Januar können die Manager Spieler ein- oder verkaufen. Doch Transferrekorde stehen weder quantitativ noch finanziell zu erwarten. Kein Wunder, sagen Spötter: Schließlich ist Felix Magath nicht mehr in der Bundesliga. Die spektakulärsten Neuverpfichtungen zum Durchklicken finden Sie hier.

Die Wintertransfers zum Durchklicken

sahin
Der verlorene Sohn ist zurück: Tagelang gab es Dementis, dann meldete der deutsche Meister doch Vollzug. Mit der Rückkehr von Nuri Sahin sorgte Borussia Dortmund für den Transferhammer dieses Winters. Der Mittelfeldspieler wird zunächst bis Ende Juni 2014 von Real Madrid ausgeliehen. BVB-Manager Michael Zorc überweist rund 1 Millionen Euro an die Königlichen.

Die Wintertransfers zum Durchklicken

Perisic
Dass der deutsche Meister eine positive Transferbilanz vorweisen kann, verdankt der BVB dem Rekordtransfer dieses Winters: Ivan Perisic konnte dem Werben von Wolfsburgs Manager Klaus Allofs (rechts) und Neu-Trainer Dieter Hecking (links) nicht widerstehen und wechselte für rund 7,5 Millionen Euro in die VW-Stadt. Aus Frust über sein Dasein als Bankdrücker kehrte der kroatische Nationalspieler Dortmund den Rücken.

Die Wintertransfers zum Durchklicken

Djourou
In die Kategorie "Wunschspieler" fällt auch Mirko Slomkas prominentester Neuzugang: Hannover 96 hat sich mit dem Schweizer Nationalspieler Johan Djourou vom FC Arsenal verstärkt. Der 25 Jahre alte Innenverteidiger wird bis Ende Juni ausgeliehen, eine Option mit Vorkaufsrecht für den gebürtigen Ivorer besitzen die Niedersachsen nicht.

Die Wintertransfers zum Durchklicken

Marco Russ
Zurück zu den Wurzeln: Nach anderthalb Jahren beim VfL Wolfsburg kehrt Verteidiger Marco Russ nach Frankfurt zurück. Die Eintracht leiht den 27-Jährigen zunächst bis Saisonende aus und hat sich für die Zeit danach eine Kaufoption auf den Abwehrspieler gesichert.

Die Wintertransfers zum Durchklicken

Weiser
Der 1. FC Kaiserslautern hat das Rennen um Mitchell Weiser gemacht: Der 18 Jahre junge Außenbahnspieler, der beim FC Bayern in der Hinrunde kaum Spielpraxis in der ersten Mannschaft erhalten hatte, wird auf Leihbasis bis Ende Juni zu den "Roten Teufeln" wechseln.

Die Wintertransfers zum Durchklicken

Milik
Er gilt als eines der größten Talente Polens: Bayer Leverkusen hat sich - trotz internationaler Konkurrenz - die Dienste von Arkadiusz Milik gesichert. Für den 18-Jährigen überwies die Werkself rund 2,5 Millionen Euro an Górnik Zabrze.

Die Wintertransfers zum Durchklicken

Augusto
Dass Renato Augusto auf dem Fußballplatz für Schlagzeilen sorgte, ist lange her. Diverse Verletzungen haben den Brasilianer in den vergangenen Wochen und Monaten immer wieder zurückgeworfen. Deshalb hat sich Bayer Leverkusen jetzt von dem Spielmacher getrennt. Der Mittelfeldspieler kehrt für 3,5 Euro in seine brasilianische Heimat zu Corinthians Sao Paulo zurück.

Die Wintertransfers zum Durchklicken

holtby
Der Ex-Aachener Lewis Holtby hat sich entschieden und wird Schalke 04 noch in diesem Winter verlassen. Der Sohn eines Engländers wechselt zu Tottenham Hotspurs und erfüllt sich damit nach eigenen Angaben "einen großen Traum".

Die Wintertransfers zum Durchklicken

Bastos
Einen Tag nach dem endgültigen Verkauf von Holtby zu Tottenham hat Schalke den Transfer von Michel Bastos perfekt gemacht. Der Brasilianer wird bis zum 30. Juni 2014 vom französischen Erstligisten Olympique Lyon ausgeliehen.

Die Wintertransfers zum Durchklicken

Raffael
Mit dem ehemaligen Herthaner Raffael (rechts) verpflichteten die Königsblauen zuvor einen weiteren Brasilianer, der ebenfalls dazu beitragen soll, die kreative Lücke im Mittelfeld zu schließen. Er wird bis Saisonende von Dynamo Kiew ausgeliehen.

Die Wintertransfers zum Durchklicken

Eugen Polanski
Die Hinrunde verlief alles andere als nach Plan für 1899 Hoffenheim. Deshalb wurde der Kader der Kraichgauer in der Winterpause noch einmal ordentlich verstärkt: Rund 13 Millionen Euro investierte TSG-Manager Andreas Müller in sieben neue Spieler. Der wohl bekannteste Name auf der Liste der Neuzugänge: der Ex-Mainzer Eugen Polanski, der für 3 Millionen Euro nach Hoffenheim wechselte.

Die Wintertransfers zum Durchklicken

Marvin Compper
Eingenommen haben die Kraichgauer im selben Zeitraum exakt 200.000 Euro: Der ehemalige deutsche Nationalspieler Marvin Compper schließt sich dem italienischen Erstligisten AC Florenz an.

Die Wintertransfers zum Durchklicken

Dong-Won Ji
In einem ähnlichen Bereich bewegt sich die Leihgebühr für Dong-Won Ji (rechts): Der vom Premier-League-Club AFC Sunderland ausgeliehene Südkoreaner soll die schwächelnde Offensive des FC Augsburg stärken. Rund 50.000 Euro hat Neu-Manager Stefan Reuter für den 21-Jährigen auf den Tisch gelegt.

Die Wintertransfers zum Durchklicken

Lakic
Verstärkung für die Offensive erhält auch die Frankfurter Eintracht: Der starke Aufsteiger leiht den Wolfsburger Angreifer Srdjan Lakic bis 2014 aus. Der Kroate wird auf einen Teil seines Gehalts verzichten.

Die Wintertransfers zum Durchklicken

Maxim
Kurz vor dem Ende der Transferperiode hat auch der VfB Stuttgart noch einmal zugeschlagen und den rumänischen Nationalspieler Alexandru Maxim verpflichtet. Der 22 Jahre alte Mittelfeldakteur kommt vom rumänischen Erstligisten Pandurii Targu Jiu und unterschreibt einen Vertrag bis zum Sommer 2017.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert