Düren - Zwei weitere Abgänge bei Evivo Düren

Zwei weitere Abgänge bei Evivo Düren

Von: jan
Letzte Aktualisierung:

Düren. Beim Volleyball-Bundesligisten Evivo Düren deutet sich ein großer personeller Umbruch an.

Mit Sven Dick und Vladimir Rakic verlassen die Spieler Nummer zwei und drei den Verein.

Bisher hat Libero Jeff Weiler als Abgang festgestanden. Während Weilers Rückkehr nach Kanada keine Überraschung war, ist die Entscheidung, die Verträge von Dick und Rakic zu verlängern, ein Fingerzeig.

Offenbar will die sportliche Leitung verstärkt auf junge deutsche Spieler setzen. In dieses Konzept passt der 32-Jährige Rakic nicht. Der Serbe spielt seit 2006 in Düren und war nach der Entscheidung enttäuscht.

„Mir hat es in Düren sehr gut gefallen. Deswegen wäre ich gerne geblieben”, so Rakic. „Aber so ist das Geschäft: Der Klub will einen anderen Weg gehen.”

Ähnliches gilt für Sven Dick. Der 26-Jährige spielt seit 2002 an der Rur. „Ich bin schon enttäuscht, dass es für mich in Düren nicht weiter geht”, sagte Dick. „Aber vielleicht ist es nach sieben Jahren Zeit, einen neuen Weg einzuschlagen.”

Rakic und Dick betonten zudem, dass die Trennung von Evivo sauber und anständig über die Bühne gegangen sei.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert