Trainersuche: Evivo will wieder Emotionen pur

Von: Franz Sistemich
Letzte Aktualisierung:
Emotionen pur: Jaromir Zachric
Emotionen pur: Jaromir Zachrich erhielt als einziger Spieler des Volleyball-Bundesligisten Evivo Düren, dessen vertrag ausläuft, ein neues Angebot. Foto: Sistemich

Düren. „Es hätten 100 sein können”, sagte Goswin Caro am Freitagnachmittag. Mit den drei Ziffern meinte der Sportliche Leiter von Evivo Düren die Anzahl der Gesprächspartner, mit denen die Verantwortlichen des Volleyball-Bundesligisten über die Nachfolge von Trainer Söhnke Hinz verhandeln.

Caros E-Mail-Postfach wurden in den vergangenen Wochen gefüllt mit den Bewerbungen von Männern, die in der Saison 2012/13 die sportliche Verantwortung tragen wollen.

Doch Caro sowie Geschäftsführer Rüdiger Hein und Gesellschafter Erich Bernd Peterhoff haben sich auf die vier Kandidaten festgelegt, die bereits der Öffentlichkeit bekannt sind: Michael Mücke, Bernd Werscheck, Johan Verstappen und Marco Klok. Deutsche und Niederländer bewegen sich im finanziellen Budget, das Evivo im Rahmen seines Spar- und Konsolidierungskurses geschnürt hat. Alle Kandidaten haben bei den Gesprächen mit dem Triumvirat einen guten Eindruck hinterlassen, so dass Erich Bernd Peterhoff sagt: „Die Entscheidung wird eine des Bauchgefühls sein.”

„Die Prügelknaben werden wir sowieso sein, egal wenn wir holen”, glaubt Caro. Denn: Geärgert haben sie sich schon über teilweise harsche Kritik in Internetforen zu ihren Personalentscheidungen der vergangenen Wochen, aber: „Wir sind keine professionellen Manager eines Fußball-Zweitligisten, die scheitern, wir schaffen es als Ehrenamtler, Evivo seit 15 Jahren erfolgreich in der Bundesliga zu halten”, sagen Peterhoff, Hein und Caro.

Deshalb nervt sie das schlechte Abschneiden sehr, wollen mit ihren Personalentscheidungen dafür sorgen, dass der neue Trainer und das neue Team das Publikum wieder begeistern: „Der Leitspruch lautet Emotionen pur”, sagte Peterhoff, wobei als sportliches Ziel die Teilnahme an der Play-off-Runde gilt.

Der neue Kader soll wieder zwölf Spieler umfassen: zehn gestandene Volleyballer und zwei Talente. Vom alten Kader besitzen Georg Klein, Merten Krüger, Tim Elsner und Christian Fromm einen Vertrag, letzterer mit Ausstiegsklausel. Mannschaftskapitän Jaromir Zachrich erhielt als einziger Spieler, dessen Vertrag ausläuft, ein neues Angebot.

Eine Korsettstange soll Neuzugang Sebastian Gevert werden, zwei weitere sollen verpflichtet werden für die Zuspielposition und Annahme/Außen. Evivo setzt sich dabei nicht unter Zeitdruck: „Im Juli oder August werden Spieler auf dem Markt sein, an die man heute noch nicht denkt”, hat Caro erfahren.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert