„Super Leistung!” Evivo fertigt Moers mit 3:0 ab

Von: jan
Letzte Aktualisierung:
evivo_moers_bu
Da geht´s lang zum Sieg: Stefan Hübner, Fabian Kohl (r.). Foto: jan

Moers/Düren. Evivo Düren hat für ein krachend lautes Ausrufezeichen gesorgt. Im Playoff-Viertelfinale in der Volleyball-Bundesliga hat die Mannschaft von Trainer Sven Anton das Auswärtsspiel gegen den Moerser SC glatt mit 3:0 gewonnen (25:21 26:24, 25:18).

Damit hat Evivo am Mittwoch in der Arena Kreis Düren die große Chance, das Halbfinale klar zu machen. Spielbeginn ist 20 Uhr.

„Super Leistung. Rechtzeitig zum Saisonfinale sind wir richtig gut”, freute sich Dürens jüngster Spieler Merten Krüger. Trainer Anton gab Krüger recht. „Wir sind nach dieser Saison, in der wir so viel Pech hatten, jetzt zu einer starken Einheit geworden.” Vorentscheidend war das Ende des zweiten Satzes. 24:24 stand es.

Dann packte Jaromir Zachrich zwei Mal im Block zu und sicherte die 2:0-Fürung nach Sätzen. „Das war verdammt wichtig”, so Anton. Moers war danach angeschlagen, Düren wurde immer stärker. In den Bereichen Block und Angriff war Düren deutlich überlegen. 11:4 endete das Block-Duell, im Angriff war Düren fast zehn Prozent effektiver.

In Mülheim, wo Evivo im Dezember noch 0:3 untergegangen war, spielten alle stark. Christian Dünnes ignorierte seine lädierte Schlaghand und löste fast jeden schwierigen Ball. Sonderlob verdiente sich die Abteilung Annahme und Abwehr.

Wie schon in Bottrop standen Nicolai Kracht und Christoph Eichbaum sicher.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert