Starke Testspiele: Evivo lässt hoffen

Von: red
Letzte Aktualisierung:
20130912_00003a9c4fd5aece_jubel mattson team (1).JPG

Düren. Der Volleyball-Bundesligist Evivo Düren befindet sich zurzeit in der Vorbereitung zur kommenden Saison und ist schon in beachtlicher Frühform: Drei Spiele, drei Siege und davon zwei Erfolge gegen das niederländische Topteam Appeldorn.

Zuerst bezwang Düren in eigener Halle das niederländische Spitzenteam aus Appeldorn mit 3:0. Der Sieg war glatt, den vierten, zusätzlichen Satz verloren die Dürener dann jedoch knapp. „Da haben wir phasenweise angedeutet, welches Potenzial wir haben“, lautete das Fazit von Trainer Michael Mücke.

Der nächste Testgegner war der Zweitligist Rumelner TV. „Vor dem Spiel haben wir eine anstrengende Krafteinheit hinter uns gebracht“, erklärte der Trainer, warum seine Mannschaft einen vergleichsweise müden Eindruck in der Partie gemacht hat. „Positiv war, dass wir es trotzdem geschafft haben, letztlich sicher zu gewinnen.“ Alle vier gespielten Sätze gingen an Evivo.

Im bisher letzten Testspiel fand das „Rückspiel“ in Appeldorn statt. „Wir sind quasi aus dem Auto in das Spiel gegangen. Das war keine optimale Vorbereitung“, so der Trainer. Der erste Satz ging an die Niederländer, die nächsten drei dafür an evivo. „In der Partie ist es nicht immer rund gelaufen. Und trotzdem haben wir einen Weg gefunden, das Spiel zu gewinnen. Das zeigt mir, dass bei uns gerade ein gutes Mannschaftsgefüge wächst. Darauf können wir aufbauen.“

In den verbleibenden fünf Wochen Saisonvorbereitung vor dem Start am 16. Oktober gegen die RWE Volleys Bottrop wird der Schwerpunkt im Training jetzt mehr und mehr auf das Zusammenspiel als Mannschaft gelegt. Der Grundstein an Athletik ist gelegt. „Wir haben noch viele Bereiche, in denen wir uns steigern müssen, aber das ist zum jetzigen Zeitpunkt völlig normal“, erklärt der Trainer.

In der kommenden Woche stößt Angreifer Sebastian Gevert nach dem Ende der WM-Qualifikation in Südamerika zum Dürener Team. Dann ist die Mannschaft endlich komplett und kann in den letzten Wochen den Saisonstart fokussieren.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert