Powervolleys: Auswärts in Berlin

Von: red
Letzte Aktualisierung:
11212604.jpg
„Für uns ist das eine perfekte Situation, um herauszufinden, was uns noch fehlt im Vergleich mit einer solchen Spitzenmannschaft“, sagt Anton Brams. Foto: Guido Jansen

Düren. Die Tage der weiten Auswärtsfahrten für den Volleyball-Bundesligisten SWD Powervolleys Düren gehen weiter. Nach dem Aus im Pokal bei der SVG Lüneburg wartet die nächste schwere Aufgabe auf die Mannschaft von Trainer Anton Brams. Es ist die derzeit mutmaßlich schwerste Aufgabe im deutschen Volleyball überhaupt.

Am Samstag um 18.30 Uhr tritt Düren auswärts bei den Berlin Recycling Volleys an. Berlin ist das einzige Team in der Volleyball Bundesliga, das noch keinen einzigen Satz in dieser Saison abgegeben hat. Selbst das Spitzenduell auswärts beim VfB Friedrichshafen konnte das Team aus der Hauptstadt mit 3:0 gewinnen.

„Sie sind im Moment das Maß aller Dinge“, sagt Anton Brams. „Für uns ist das eine perfekte Situation, um herauszufinden, was uns noch fehlt im Vergleich mit einer solchen Spitzenmannschaft.“ Die Berliner stellen ein erfahrenes Team mit vielen Spielern im besten Volleyballer-Alter, haben traditionell eine große, körperlich starke Mannschaft. „Sie werden uns sehr viel abverlangen“, erklärt Brams, dass der Gegner der klare Favorit ist. „Genau das sind die Spiele, die wir brauchen, um uns weiter zu entwickeln.“

Lehrgeld zahlen ist allerdings nicht die einzige Absicht, mit der die SWD Powervolleys nach Berlin reisen. „Klar wollen wir die Berliner ärgern und ihnen das Leben so schwer wie möglich machen. Wenn wir uns die Chance erarbeiten können, etwas mitzunehmen, dann wollen wir diese nutzen“, sagt der Trainer. Bis auf die beiden verletzten Blockspieler Oskar Klingner und Michael Parkinson sind alle Mann einsatzbereit.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert