Unterhaching/Düren - Pokalsieger ist Evivo in allen Belangen überlegen

Pokalsieger ist Evivo in allen Belangen überlegen

Von: ja/sis
Letzte Aktualisierung:

Unterhaching/Düren. Mit einer desolaten Vorstellung ist Evivo Düren am Mittwochabend ins Play-off-Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft gestartet. Der dreifache Vizemeister unterlag beim Pokalsieger Generali Haching mit 0:3 (17:25, 17:25 und 18:25) und steht nun am Samstag beim zweiten Spiel der Serie „Best of Five” in Düren (19.30 Uhr) unter Druck.

Der Tag hatte für Dürens Volleyballer bereits mit einer Hiobsbotschaft begonnen. Neben den Langzeitverletzten Meyer, Reinarts und Wiederschein musste beim Morgentraining zu allem Überfluss auch noch Libero Fabian Kohl mit einer Zerrung passen.

Kurzerhand ließ Evivo Ex-Nationalspieler Till Lieber einfliegen, der schon im Januar einmal eingesprungen war. Und an Liebers mangelnder Spielpraxis lag es wahrlich nicht, dass Evivo den Hachingern wenig entgegenzusetzen hatte. Wie schon beim Pokalfinale in Halle war es Jan Umlauft, der in der Annahme derart schwächelte, dass Trainer Sven Anton seinen Kapitän schon früh im ersten Satz vom Feld nehmen musste.

Dürens Annahmeprobleme ließen den Hachinger Block glänzen, der nur Christian Dünnes fürchten musste. Der Niederländer Michael Oliemann, gegen die „Netzhoppers KW” im Viertelfinale noch spielentscheidend, fand nach seinen Rückenproblemen kaum in die Partie. Überhaupt ließ Evivo Einstellung und Siegeswillen vermissen.

Anders die Hachinger. Und so wurde der zweite Durchgang zum Spiegelbild des ersten. Anton wechselte zwar munter durch, seine taktischen Varianten aber blieben ebenso wirkungslos wie die harschen Worte in den Auszeiten. Nur Mitte des 3. Satzes keimte kurz Hoffnung im Dürener Lager auf.

Evivo machte vier Punkte in Serie und glich zum 15:15 aus. Doch selbst das kurze Aufbäumen brachte die Gastgeber nicht aus dem Konzept, die an diesem Abend einfach in allen Belangen überlegen waren und den sack nach kaum mehr als 75 Minuten zumachten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert